Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Der alleinige Gott in den vier Evangelien

  • Kartonierter Einband
  • 284 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wie es in den Evangelien ... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wie es in den Evangelien zu erkennen ist, so hat der alleinige Gott - der Gott Israels - seinen von ihm schon vor der Grundlegung der Welt beschlossenen Erlösungsplan mit uns Menschen durch seinen Gesalbten - Messias Jesus Christus ausgeführt. Die Evangelien bezeugen den alleinigen Gott Israels, der er auch nach der Ausführung seines Erlösungsplanes durch Jesus Christus noch war und es auch blieb, und auch Jesus keinen anderen oder einen neuen trinitarischen Gott getrennt von Israel verkündete. Der Neue Bund hat keinen neuen Gott, sondern die Gnade Gottes durch den Messias Christus den Menschen gebracht. Die Evangelien dürfen daher nicht getrennt vom Jüdischen gesehen und uminterpretiert werden. Leider ist in den Bibelübersetzungen der Gedanke der christlichen Trinitätslehre mit eingeflossen und Christus auch zu Gott gemacht worden. Damit ist aus den jüdischen Schriften eine christliche Schrift geworden. Dies hatte wohl mit der Abgrenzung und Feindschaft gegenüber dem Judentum zu tun. Das Christentum hat sich ab dem zweiten Jahrhundert als das wahre Israel verstanden und Israels Stelle eingenommen und daher auch die Auslegung der Bibel bestimmt. Die Bibel zeigt uns aber immer noch, dass wir mit Israel den einen Gott vertrauen und den Messias Jesus Christus nicht als den zweiten Gott der Christen sehen dürfen. Gott ist die Hauptperson in seinem Wort und alle Ehre gehört ihm durch unseren Erlöser. Aber da man fast alle Eigenschaften Gottes anderen zugesprochen, und ihn damit alle Ehre genommen hat, so ist die Trennung von dem alleinigen Gott der Bibel und dem Volk Israel vollzogen worden. Um diese Aussagen zu bestätigen, und in dem Worten Christi wiederzufinden ist dieses Buch von den vier Evangelien mit ihren Kommentierungen geschrieben worden. Diese fast unbekannten Veränderungen sollen hier aufgezeigt und damit zum Bibelstudium angeregt werden. Jeder Leser hat hier nun die Möglichkeit, die Worte Jesu auch aus jüdisch-christlich und nichttrinitarischer Sicht zu lesen, es nachzuprüfen und sich sein eigenes Bild über das Thema "Trinität und Monotheismus" zu machen.

Produktinformationen

Titel: Der alleinige Gott in den vier Evangelien
Untertitel: Haben die Christen heute einen anderen Gott als Israel?
Autor:
EAN: 9783346104977
ISBN: 978-3-346-10497-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 284
Gewicht: 415g
Größe: H210mm x B148mm x T19mm
Jahr: 2019