Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Privatsprache der Privatsprachenkritik bei Ludwig Wittgenstein

  • Kartonierter Einband
  • 199 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ironische Verfremdung, Überschreibung, Manipulation, Variation: Mit diesen Instrumenten der Interpretation werden die "Philos... Weiterlesen
20%
72.00 CHF 57.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ironische Verfremdung, Überschreibung, Manipulation, Variation: Mit diesen Instrumenten der Interpretation werden die "Philosophischen Untersuchungen" Ludwig Wittgensteins analysiert. Ziel der Arbeit ist es zu zeigen, daß (fast) alle Argumente Wittgensteins - gegen die Möglichkeit privater Sprache - die logische Form eben dieser Privatsprache haben. Diese privatsprachliche Verfremdung der "Philosophischen Untersuchungen" Wittgensteins bedingt zweierlei: Zum einen den Nachweis, daß diese Arbeit von niemandem geschrieben wurde. Zum anderen den Nachweis, daß sie von niemandem gelesen werden kann.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Sprachanalyse - Verfremdung - Textvariation - Privatsprache - Semantik - Logik - Glossolalie.

Produktinformationen

Titel: Die Privatsprache der Privatsprachenkritik bei Ludwig Wittgenstein
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631425886
ISBN: 978-3-631-42588-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 199
Gewicht: 266g
Größe: H208mm x B149mm x T13mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"