2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stresemanns Erbe: Julius Curtius und die deutsche Außenpolitik 1929-1931

  • Fester Einband
  • 328 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ging die Wissenschaft bislang davon aus, daß Stresemanns Verhältnis - die friedliche Revision von Versailles und die Verständigung... Weiterlesen
30%
38.50 CHF 26.95
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Ging die Wissenschaft bislang davon aus, daß Stresemanns Verhältnis - die friedliche Revision von Versailles und die Verständigung mit den europäischen Nachbarn - nach 1929 binnen kurzer Zeit einem zunehmend verschärften nationalistischen Revisionismus geopfert worden sei, so differenziert der Autor diese Auffassung und vermittelt in dem Buch eine neue Sicht der deutschen Außenpolitik nach Stresemanns Tod.

Autorentext
Andreas Rödder, geboren 1967, ist Professor für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität Mainz.

Produktinformationen

Titel: Stresemanns Erbe: Julius Curtius und die deutsche Außenpolitik 1929-1931
Untertitel: Julius Curtius und die deutsche Aussenpolitik 1929-1931
Autor:
EAN: 9783506774996
ISBN: 978-3-506-77499-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schoeningh Ferdinand GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 328
Gewicht: 581g
Größe: H238mm x B164mm x T29mm
Veröffentlichung: 01.01.1996
Jahr: 1996
Auflage: 1996
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Sammlung Schöningh zur Geschichte und Gegenwart"