2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Virtuelle Parteiverbände

  • Fester Einband
  • 326 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Virtuelle Parteiverbände ebnen den Weg zu einer digitalen ParteiendemokratieVirtuelle Parteiverbände sind als eigenständige Verbän... Weiterlesen
30%
70.00 CHF 49.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Virtuelle Parteiverbände ebnen den Weg zu einer digitalen Parteiendemokratie

Virtuelle Parteiverbände sind als eigenständige Verbände in die Parteien eingebunden. Ihre Verbandsarbeit findet im virtuellen Raum statt, wobei sie sich aber in ihrer Organisation an den klassischen territorialen Parteigliederungen orientieren. Parteien binden ihre virtuellen Parteiverbände in unterschiedlicher Weise ein. Dies zeigt sich vor allem in der satzungsrechtlichen Verankerung. Dieser Band stellt zum einen die unterschiedlichen virtuellen Parteiverbände dar, zum anderen wird der Versuch unternommen, diese Verbände rechtlich zu verorten. Hierdurch soll eine sichere Rechtsgrundlage im Umgang mit diesen Verbänden geschaffen werden. Die Grenzen des Parteienrechts und die Mitwirkungsmöglichkeiten des Parteiengesetzes bilden einen Schwerpunkt der Untersuchung.

Autorentext

Dr. Andreas Maria Riegler studierte Jura in Bayreuth und Bonn und absolvierte sein Referendariat in Bonn. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Henssler in Köln sowie Prof. Dr. Wißmann in Münster.

Produktinformationen

Titel: Virtuelle Parteiverbände
Untertitel: Eine Untersuchung der Binnenorganisation und des Verhältnisses zur Partei
Autor:
EAN: 9783847110057
ISBN: 978-3-8471-1005-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 326
Gewicht: 601g
Größe: H236mm x B156mm x T25mm
Veröffentlichung: 16.07.2019
Jahr: 2019
Auflage: 1. Auflage