Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Softwareentwicklung und Vertragstypen

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 17 Punkte - sehr gut, Univ... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 17 Punkte - sehr gut, Universität Augsburg, Veranstaltung: Rechts- und wirtschaftswissenschaftliches Seminar: Softwarespezifikation und Softwarevertrag, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die massenhafte Verbreitung des PC und des Betriebssystems Windows haben die Handhabung von Informationstechnologie sehr erleichtert. Auch die Softwareentwicklung profitiert davon, dass immer mehr Kunden die neuen Technologien nutzen und damit auch die Nachfrage an maßgeschneiderter Individualsoftware steigt. Doch diese spielerische Handhabung, mit der uns die Softwarelandschaft des 21. Jahrhunderts begegnet, trügt. Häufig wird ein Auftrag zur Softwareentwicklung zu oberflächlich erteilt, ohne die Schwierigkeiten hinter diesen Erstellungsprozessen zu sehen. Explodierende Kosten und Verzögerungen sind die Folge, wenn z. B. dem Programmierer ein lückenhaftes Anforderungsprofil übergeben wurde, was nachträglich verbessert werden muss. Diese Arbeit soll daher einen rechtlichen Einblick über den Ablauf von Softwareentwicklung, die gängigsten Vertragstypen und Problematiken geben. Am Anfang stehen die Grundlagen wie Begriffsdefinitionen, Beteiligte, Abgrenzungen. Nach dieser Grundlagenarbeit werden die Entwicklungsstufen einer Softwareentwicklung erläutert und rechtlich eingeordnet, Vertrieb und Lizenzierung werden angedeutet. Schließlich sollen die Gewährleistungsrechte bei der Softwareentwicklung dargestellt und der Fehlerbegriff des Rechts und der Informatik voneinander abgegrenzt werden. Zusammenfassung und Ausblick bilden den Abschluss.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Medien, Multimedia, Urheberrecht, Note: 17 Punkte - sehr gut, Universität Augsburg, Veranstaltung: Rechts- und wirtschaftswissenschaftliches Seminar: Softwarespezifikation und Softwarevertrag, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: A. Problemstellung und Vorgehensweise Die massenhafte Verbreitung des Personalcomputers (PC) und des Betriebssystems Windows haben die Handhabung von Informationstechnologie sehr erleichtert. Auch die Softwareentwicklung profitiert davon, dass immer mehr Kunden die neuen Technologien nutzen und damit auch die Nachfrage an maßgeschneiderter Individualsoftware steigt. Doch diese spielerische Handhabung, mit der uns die Softwarelandschaft des 21. Jahrhunderts begegnet, trügt. Häufig wird zu oberflächlich ein Auftrag zur Softwareentwicklung erteilt, ohne die Schwierigkeiten hinter diesen Erstellungsprozessen zu sehen. Explodierende Kosten und Verzögerungen sind die Folge, wenn z.B. dem Programmierer ein lückenhaftes Anforderungsprofil übergeben wurde, was nachträglich verbessert werden muss. Diese Arbeit soll daher einen rechtlichen Einblick über den Ablauf von Softwareentwicklung, die gängigsten Vertragstypen und Problematiken geben. Am Anfang stehen die Grundlagen wie Begriffsdefinitionen, Beteiligte, Abgrenzungen. Nach dieser Grundlagenarbeit werden die Entwicklungsstufen einer Softwareentwicklung erläutert und rechtlich eingeordnet. Vertrieb und Lizenzierung werden angedeutet. Schließlich sollen die Gewährleistungsrechte bei der Softwareentwicklung dargestellt und der Fehlerbegriff des Rechts und der Informatik voneinander abgegrenzt werden. Zusammenfassung und Ausblick bilden den Abschluss.

Produktinformationen

Titel: Softwareentwicklung und Vertragstypen
Autor:
EAN: 9783638916936
ISBN: 978-3-638-91693-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2008
Auflage: 7. Auflage