Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Angela Davis löscht ihre Website

  • Taschenbuch
  • 126 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
So mancher Internetseite würde man nun wirklich keine müde Träne nachweinen, sollte sie aus dem Netzuniversum ein für alle Mal get... Weiterlesen
20%
6.90 CHF 5.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

So mancher Internetseite würde man nun wirklich keine müde Träne nachweinen, sollte sie aus dem Netzuniversum ein für alle Mal getilgt werden. Man denke an die unzähligen privaten Homepages, die im Stile von "Mein Haus, mein Auto, meine Yacht" auch vor Grundriss-Skizzen des Eigenheims oder Fotos familiärer Feiern nicht zurückschrecken. Handelt es sich jedoch um die Website einer Bürgerrechtlerin, kommt das Löschen einer Kapitulation gleich. So geschehen bei der Linksaktivistin Angela Davis, die nach den Ereignissen des 11. Septembers sich gemüßigt fühlte, ihren Amerika-kritischen Netzauftritt aus dem Internet zu nehmen. Auch wenn die Person Angela Davis nur als Aufhänger dient und ansonsten nicht mehr zur Sprache kommt, verweist der Titel von Andreas Neumeisters neuem Buch doch auf eine allgemeine Resignation. Die kritische Öffentlichkeit scheitert gleichermaßen an der Dominanz und Manipulation medialer Meinungsführerschaft wie am Informationsüberfluss. "Ein wesentlicher Unterschied zu 1960 ist die massenhafte Verfügbarkeit an Informationen, die in ihrer Fülle jede Zensur überflüssig machen", resümiert der Autor nüchtern.

»Freischwebende Radikale, Partikel, Plankton der Moderne. e So wie er vorsichtig die Nadel in eine Rille senkt, wenn er auflegt, nähert Neumeister sich jedem Satz mit freundlicher Stimme und streicht die Fundstücke glatt. Sätze zerknüllt, gelöscht, recycelt, mit keiner eindeutigen Halbwertszeit, Parasiten, der Klang unserer Welt. Andreas Neumeister macht daraus ein Stück, Track, Lied, nein, einen Song: Die Melodie verschleppt langsam, Breakbeats auf 16 Umdrehungen, von der ersten bis zur letzten Seite. Denn er weiß: Sprache ist Musik.«

Autorentext

Andreas Neumeister, geboren 1959. Studium der Ethnologie. Außer den bei Suhrkamp erschienenen Büchern publizierte er 1996 mit Marcel Hartges als Herausgeber den Reader »Poetry! Slam! Texte der Popfraktion«. In Rom erschien sein Katalog »In dubio pro disco«.

Visuelle Arbeiten:
Soundinstallation »Music for Fascist Architecture« im Rahmen der Architekturwoche A3, Haus der Kunst, München, 2006.
»Da Real World/Die wirkliche Welt« (Diashow und Lesung), Montags bei Petula Clark, Lenbachhaus München, 2006.
»The gift/Das Gift« (Einzelausstellung), Tranzit Gallery, Bratislava, 2008.

Andreas Neumeister lebt in München.



Klappentext

»Erst wenn schließlich auch die Werbeblöcke gestrichen werden,« so eine zuverlässige Faustregel, »ist die Sache wirklich ernst.« Eine weltmachterschütternde Kamikaze-Aktion oder wenigstens ein rekordverdächtiger Amoklauf vor der eigenen Haustür - es muß knüppeldick kommen, um die tägliche Infotainment-Maschinerie aus dem Takt zu bringen. »Das System, in dem wir leben«, ist auf den ersten Blick mehr ein mediales als ein politisch-ökonomisches. Auf den zweiten Blick ist beides identisch.

In »Angela Davis löscht ihre Website« verbinden sich politisches Denken und Pop, der forcierte Blick auf die Gegenwarts-Oberfläche und dessen ständige Infragestellung vor dem Hintergrund der Historie auf. »Vortäuschung falscher Tatsachen«, so die Frage, »oder Vortäuschung richtiger Tatsachen?« Schwer zu durchschauen - gerade angesichts von Gewalt und kriegerischer Auseinandersetzung und ihren jeweiligen Rechtfertigungen -, was Realität ist, was Medienrealität, was auslösende Gewalt, was angeblich gerechte »Vergeltung der Vergeltung der Vergeltung«.

»Gibt es die neue Weltordnung schon?« In »Angela Davis löscht ihre Website« geht es um nichts Geringeres als um »das Zeitalter, in dem wir leben/ die Epoche, in der wir leben«, in der Gegensätze und Haltungen mitunter ununterscheidbar geworden sind; Veronas Welt und Sofies Welt stehen ebenso selbstverständlich nebeneinander wie MTV und CNN. »Kriegsfilm?/ Antikriegsfilm?/ Kriegsberichterstattung?« heißt es wiederholt aus dem Off, denn es gilt die unmißverständliche Losung: »seit 5 Uhr 45 wird zurückgefragt.«

Produktinformationen

Titel: Angela Davis löscht ihre Website
Untertitel: Listen, Refrains, Abbildungen
Autor:
EAN: 9783518123102
ISBN: 978-3-518-12310-2
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 126
Gewicht: 125g
Größe: H177mm x B108mm x T12mm
Jahr: 2002

Weitere Produkte aus der Reihe "edition suhrkamp"