2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Simulation von dezentral gesteuerten Materialflusssystemen

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Einsatz von Sensornetzwerken zur Steuerung von Fördersystemen wurde bislang nur unzureichend untersucht. Die Technologie eröff... Weiterlesen
30%
82.00 CHF 57.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Einsatz von Sensornetzwerken zur Steuerung von Fördersystemen wurde bislang nur unzureichend untersucht. Die Technologie eröffnet allerdings in vielen Bereichen der Logistik neue Möglichkeiten wie die dezentrale Steuerung von Materialflusssystemen. Fördermittel und Fördergut organisieren sich unter Einsatz von drahtlosen Sensorknoten selbst. Dies birgt Vorteile wie die einfachere Skalierbarkeit des Systems und die Vermeidung von Single-Point-of-Failures. Eine gängige Umsetzung dieses Szenarios sieht zurzeit noch passive RFID-Etiketten als Informationsträger vor. Diese stoßen jedoch schnell auf Grenzen, welche durch den Einsatz von aktiven Funkkomponenten besser gelöst werden können. Um Einsatzbereiche dieses neuartigen Steuerungskonzeptes besser untersuchen und die technische Machbarkeit aufzeigen zu können, wird in dem vorliegenden Buch eine Simulationsumgebung entwickelt, mit der das Szenario eines dezentral gesteuerten Materialflusssystems umgesetzt wird. Der Simulator basiert als wesentliche Neuerung auf einem hybriden Modell der Materialfluss- und der Informationstechnik. Das Buch richtet sich an Simulationsentwickler, Logistiker und Planer im Allgemeinen.

Klappentext

Der Einsatz von Sensornetzwerken zur Steuerung von Fördersystemen wurde bislang nur unzureichend untersucht. Die Technologie eröffnet allerdings in vielen Bereichen der Logistik neue Möglichkeiten wie die dezentrale Steuerung von Materialflusssystemen. Fördermittel und Fördergut organisieren sich unter Einsatz von drahtlosen Sensorknoten selbst. Dies birgt Vorteile wie die einfachere Skalierbarkeit des Systems und die Vermeidung von Single-Point-of-Failures. Eine gängige Umsetzung dieses Szenarios sieht zurzeit noch passive RFID-Etiketten als Informationsträger vor. Diese stoßen jedoch schnell auf Grenzen, welche durch den Einsatz von aktiven Funkkomponenten besser gelöst werden können. Um Einsatzbereiche dieses neuartigen Steuerungskonzeptes besser untersuchen und die technische Machbarkeit aufzeigen zu können, wird in dem vorliegenden Buch eine Simulationsumgebung entwickelt, mit der das Szenario eines dezentral gesteuerten Materialflusssystems umgesetzt wird. Der Simulator basiert als wesentliche Neuerung auf einem hybriden Modell der Materialfluss- und der Informationstechnik. Das Buch richtet sich an Simulationsentwickler, Logistiker und Planer im Allgemeinen.

Produktinformationen

Titel: Simulation von dezentral gesteuerten Materialflusssystemen
Untertitel: Erstellung eines Simulators zur Entwicklung von Kooperationsstrategien für Sensornetzwerke zur dezentralen Materialflusssteuerung
Autor:
EAN: 9783639008074
ISBN: 978-3-639-00807-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 218g
Größe: H222mm x B151mm x T12mm
Jahr: 2013