Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beiträge zur christlichen Anthropologie

  • Kartonierter Einband
  • 123 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was ist der Mensch? Die Beiträge der vorliegenden Essaysammlung widmen sich dieser Frage. Ausgehend von den anthropologischen Grun... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Was ist der Mensch? Die Beiträge der vorliegenden Essaysammlung widmen sich dieser Frage. Ausgehend von den anthropologischen Grundaussagen dreier biblischer Perikopen, nämlich den beiden Schöpfungsberichten im Buch Genesis sowie dem ersten Johannesbrief, entwirft der Autor Konzepte eines christlichen Menschenbildes, in dessen Zentrum die Philanthropie Gottes steht. Durch den Rückgriff auf verschiedene kirchengeschichtliche Traditionen vernetzt er unter anderem die Ideengebäude der griechischen Kirchenväter mit lutherischen, römisch-katholischen und darüber hinaus allgemein "religiösen" Deutungsmustern. Die anthropologischen Überlegungen werden stets mit kulturgeschichtlichen Erklärungen in Beziehung gesetzt und schlagen die Brücke von der Problematik eines aktuellen christlichen Menschenbildes hin zu verschiedenen kulturell und gesellschaftlich relevanten Themen der Gegenwart; seien es der theaterwissenschaftliche Diskurs, sexualethische Fragestellungen oder die immer wieder und immer noch brisante Frage nach der Bedeutung der alttestamentlichen Gesetzlichkeit im Leben der Christinnen und Christen.

Autorentext
Andreas Mohr ist Dozent für Gesang, Chorische Stimmbildung und Sprecherziehung an der Kirchenmusikschule Rottenburg sowie Lehrbeauftragter für Gesang und Methodik der Kinderstimmbildung an der Musikhochschule Trossingen.

Klappentext

Was ist der Mensch? Die Beiträge der vorliegenden Essaysammlung widmen sich dieser Frage. Ausgehend von den anthropologischen Grundaussagen dreier biblischer Perikopen, nämlich den beiden Schöpfungsberichten im Buch Genesis sowie dem ersten Johannesbrief, entwirft der Autor Konzepte eines christlichen Menschenbildes, in dessen Zentrum die Philanthropie Gottes steht. Durch den Rückgriff auf verschiedene kirchengeschichtliche Traditionen vernetzt er unter anderem die Ideengebäude der griechischen Kirchenväter mit lutherischen, römisch-katholischen und darüber hinaus allgemein "religiösen" Deutungsmustern. Die anthropologischen Überlegungen werden stets mit kulturgeschichtlichen Erklärungen in Beziehung gesetzt und schlagen die Brücke von der Problematik eines aktuellen christlichen Menschenbildes hin zu verschiedenen kulturell und gesellschaftlich relevanten Themen der Gegenwart; seien es der theaterwissenschaftliche Diskurs, sexualethische Fragestellungen oder die immer wieder und immer noch brisante Frage nach der Bedeutung der alttestamentlichen Gesetzlichkeit im Leben der Christinnen und Christen.

Produktinformationen

Titel: Beiträge zur christlichen Anthropologie
Autor:
EAN: 9783899582994
ISBN: 978-3-89958-299-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kassel University Press
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 123
Gewicht: 230g
Größe: H241mm x B169mm x T10mm
Jahr: 2007