2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Soziales Wissen als Grundlage des Handelns in Konfliktsituationen

  • Kartonierter Einband
  • 187 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch wurde mit dem Jungwissenschaftlerpreis 1994 der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ausgezeichnet. Soziale Konflikt... Weiterlesen
30%
75.00 CHF 52.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Dieses Buch wurde mit dem Jungwissenschaftlerpreis 1994 der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ausgezeichnet. Soziale Konflikte - insbesondere Ressourcenkonflikte - werden die gesellschaftliche Zukunft zunehmend beherrschen und hohe Anforderungen an das Konfliktlösungspotential der Beteiligten stellen. Die vorliegende Arbeit will mittels Computersimulation einen Beitrag zum besseren psychologischen Verständnis solcher Konflikte leisten. Dazu wird die in den Kognitionswissenschaften verbreitete Methode der symbolischen Modellierung auf ein Gebiet angewendet, das eine Berücksichtigung sowohl kognitiver als auch motivationaler Aspekte menschlichen Handelns erfordert. Es wird insbesondere der Einfluß des Erwerbs und der Nutzung von Wissen über das Verhalten, die Absichten und die Motive der Mitbeteiligten auf das Handeln untersucht.

Autorentext

Der Autor: Andreas Ernst wurde 1960 in Aachen geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung studierte er Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i.Br. als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Es folgte ein einjähriger Forschungsaufenthalt am Learning Research and Development Center der University of Pittsburgh in den Vereinigten Staaten, ebenfalls als Stipendiat der Studienstiftung. Nach seiner Rückkehr war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie an der Universität Freiburg tätig. Seit seiner Promotion 1993 ist er dort wissenschaftlicher Assistent.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Einführung: Konflikte, ökologisch-soziale Dilemmata und soziales Wissen - eine Theorie des Handelns in Konfliktsituationen - Verstehen - Lernen durch Beobachtung: Verstehen und Einsicht - Der Einfluß von Konstruktiven des sozialen Wissens auf Kognition, Motivation und Verhalten: Illustration am laufenden Modell.

Produktinformationen

Titel: Soziales Wissen als Grundlage des Handelns in Konfliktsituationen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631469323
ISBN: 978-3-631-46932-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Grundlagen
Anzahl Seiten: 187
Gewicht: 255g
Größe: H205mm x B148mm x T12mm
Jahr: 1993
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"