Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Neurolinguistische Programmieren (NLP) in der Drogenberatung mit Alkoholikern - Möglichkeiten, Grenzen und Risiken

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Sozialwe... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Beginn seiner Entstehung am Anfang der siebziger Jahre hat sich das Neurolinguistische Programmieren (NLP) weit verbreitet. In vielen Ländern der Welt wird es inzwischen in den unterschiedlichsten Bereichen angeboten und genutzt. Seine Anwendungsgebiete reichen von der Therapie über die Pädagogik bis zum Wirtschaftsleben. Einer der möglichen Gründe für den Erfolg des NLP könnte in der von ihm vertretenen Grundannahme liegen, daßjedes Verhalten in einem bestimmten Kontext nützlich sei. Auf diesem Gedanken aufbauend wird manches Problem zum Ausgangspunkt für Versöhnung mit problematischen Verhaltensweisen und für die Suche nach Handlungsalternativen - eine Einstellung, die auch für die Drogenberatung mit Alkoholikern nützlich sein könnte. Schaut man sich diesen Drogenbereich jedoch genauer an, stellt man fest, daß dasNLP hier wenig genutzt wird. Diese Beobachtung wirft die Frage auf, ob es für die Drogenberatung mit Alkoholikern ungeeignet sei. Dieser Hypothese wird in dieser Diplomarbeit mit Hilfe der Analyse der Möglichkeiten, Grenzen und Risiken der Anwendung des NLP in diesem Bereich nachgegangen. Während eines Praktikums in einer Drogenberatungsstelle hatte der Autor Gelegenheit, einige NLP-Techniken in Einzel- und Gruppengesprächen mit Alkoholikern anzuwenden. Die dabei gewonnenen Erfahrungen sind in die Diplomarbeit miteingeflossen.

Autorentext
Andreas Langosch, Dänischenhagen bei Kiel, war als Diplom-Sozialpädagoge und Sozialtherapeut in unterschiedlichsten Bereichen der Sozialen Arbeit tätig und hat sich auf die Aus- und Weiterbildung für ressourcenorientierte Gesprächsführung spezialisiert.

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Beginn seiner Entstehung am Anfang der siebziger Jahre hat sich das Neurolinguistische Programmieren (NLP) weit verbreitet. In vielen Ländern der Welt wird es inzwischen in den unterschiedlichsten Bereichen angeboten und genutzt. Seine Anwendungsgebiete reichen von der Therapie über die Pädagogik bis zum Wirtschaftsleben. Einer der möglichen Gründe für den Erfolg des NLP könnte in der von ihm vertretenen Grundannahme liegen, daß jedes Verhalten in einem bestimmten Kontext nützlich sei. Auf diesem Gedanken aufbauend wird manches Problem zum Ausgangspunkt für Versöhnung mit problematischen Verhaltensweisen und für die Suche nach Handlungsalternativen - eine Einstellung, die auch für die Drogenberatung mit Alkoholikern nützlich sein könnte. Schaut man sich diesen Drogenbereich jedoch genauer an, stellt man fest, daß das NLP hier wenig genutzt wird. Diese Beobachtung wirft die Frage auf, ob es für die Drogenberatung mit Alkoholikern ungeeignet sei. Dieser Hypothese wird in dieser Diplomarbeit mit Hilfe der Analyse der Möglichkeiten, Grenzen und Risiken der Anwendung des NLP in diesem Bereich nachgegangen. Während eines Praktikums in einer Drogenberatungsstelle hatte der Autor Gelegenheit, einige NLP-Techniken in Einzel- und Gruppengesprächen mit Alkoholikern anzuwenden. Die dabei gewonnenen Erfahrungen sind in die Diplomarbeit miteingeflossen.

Produktinformationen

Titel: Das Neurolinguistische Programmieren (NLP) in der Drogenberatung mit Alkoholikern - Möglichkeiten, Grenzen und Risiken
Untertitel: Diplomarbeit
Autor:
EAN: 9783656020660
ISBN: 978-3-656-02066-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 173g
Größe: H212mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2011
Auflage: 2. Auflage