Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kosten-Nutzen-analytische Beurteilung unterschiedlicher Konzepte zur Anpassung der russischen Getreidewirtschaft an internationale Wettbewerbsbedingungen

  • Kartonierter Einband
  • 163 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Trotz relativ günstiger klimatischer Voraussetzungen für den Getreideanbau ist die Russische Föderation auf Getreideimporte in Höh... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Trotz relativ günstiger klimatischer Voraussetzungen für den Getreideanbau ist die Russische Föderation auf Getreideimporte in Höhe von jährlich etwa 10 Mio. t. (1991-1995) angewiesen. Die Ursache für den Importbedarf liegt zum großen Teil in den Verlusten während der Ernte, Lagerung und des Transports von Getreide. Obwohl in der russischen Landwirtschaft ein großes Potential zur Verringerung der Verluste und damit zur Nutzung von Einkommensreserven besteht, kann dieses von den Getreideproduzenten infolge der Illiquidität der Betriebe nicht ausgeschöpft werden. Im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse werden unterschiedliche Maßnahmen bewertet, die die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der russischen Getreidewirtschaft gewährleisten sollen: eine staatliche Investitionsförderung, eine Abschöpfungsregelung und ein Deficiency-Payments-System.

Autorentext

Der Autor: Andreas Krämer wurde 1967 in Uedelhoven geboren. Studium der Agrarwissenschaften, Fachrichtung Agrarökonomie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, begleitet durch Praktika in den USA (Michigan State University) und Frankreich (Toulouse). Seit 1992 arbeitet er am Lehrstuhl für Marktforschung der Universität Bonn, ergänzt durch mehrere Forschungsaufenthalte in der Russischen Föderation.



Klappentext

Trotz relativ günstiger klimatischer Voraussetzungen für den Getreideanbau ist die Russische Föderation auf Getreideimporte in Höhe von jährlich etwa 10 Mio. t. (1991-1995) angewiesen. Die Ursache für den Importbedarf liegt zum großen Teil in den Verlusten während der Ernte, Lagerung und des Transports von Getreide. Obwohl in der russischen Landwirtschaft ein großes Potential zur Verringerung der Verluste und damit zur Nutzung von Einkommensreserven besteht, kann dieses von den Getreideproduzenten infolge der Illiquidität der Betriebe nicht ausgeschöpft werden. Im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse werden unterschiedliche Maßnahmen bewertet, die die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der russischen Getreidewirtschaft gewährleisten sollen: eine staatliche Investitionsförderung, eine Abschöpfungsregelung und ein Deficiency-Payments-System.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die veränderten Rahmenbedingungen auf dem russischen Getreidemarkt - Das Potential zur Verbesserung der Versorgungssituation bei Getreide, analysiert und differenziert nach Angebot und Verbrauch - Kosten-Nutzen-Analyse - Vergleich alternativer Maßnahmen zur Fortführung der bisherigen Marktregelung.

Produktinformationen

Titel: Kosten-Nutzen-analytische Beurteilung unterschiedlicher Konzepte zur Anpassung der russischen Getreidewirtschaft an internationale Wettbewerbsbedingungen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631301388
ISBN: 978-3-631-30138-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 163
Gewicht: 241g
Größe: H261mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"