Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Romantische Wanderliteratur - kulturpsychologisch betrachtet

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Psychologie - Medienpsychologie, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, A... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Psychologie - Medienpsychologie, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Für den Beginn des Zeitalters der zweckfreien Wanderung wird ein festes Datum angegeben. Im Jahre 1336 bestieg Francesco Petrarca mit seinem Bruder den Mont Ventoux in der Provence und verfasste darüber eine Erzählung, die große Beachtung fand und die auch heute noch als ausschlaggebend für die Entstehung eines neuen Naturgefühls sowie einer damit verbundenen Bewegungsform verstanden wird. Als literarisches Element existiert das "Wandermotiv" seit der Frühromantik (etwa 1795 bis 1804). Zu dieser Zeit wurde das Wandern als eine Möglichkeit der Lebensgestaltung wiederentdeckt. In der Literatur zeigte sich dies an ersten Veröffentlichungen mit einem Wanderer als Protagonisten.

Produktinformationen

Titel: Romantische Wanderliteratur - kulturpsychologisch betrachtet
Untertitel: Mit Beispielen aus Heinrich Heines "Harzreise"
Autor:
EAN: 9783640572274
ISBN: 978-3-640-57227-4
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H224mm x B147mm x T1mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage