2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schulische Leistungsangst: Erscheinungsformen und Entstehungs- bedingungen

  • Kartonierter Einband
  • 385 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Beantwortung der Frage nach den wichtigsten familiären und schulischen Risikofaktoren für die Entstehung schulischer Leistungs... Weiterlesen
30%
105.00 CHF 73.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Beantwortung der Frage nach den wichtigsten familiären und schulischen Risikofaktoren für die Entstehung schulischer Leistungsangst erfordert Überlegungen zur theoretischen Fundierung des Konstruktes "Leistungsangst". Auf der Grundlage stresstheoretischer und motivationspsychologischer Konzepte wird hierzu ein Modell der Leistungsangst entwickelt, dessen wesentliche Momente die subjektive Bewältigbarkeit (Kompetenzaspekt) und die Stressrelevanz (Valenzaspekt sins. Das Hauptgewicht der empirischen Analysen, die auf Angaben von über 11'000 Schülern aus allen allgemeinbildenden Schulformen sowie deren Eltern und Lehrer basieren, liegt auf der theoriegeleiteten Lokalisierung potentiell angstfördernder Umweltbedingungen im Bereich der Familie und der Schule. Dabei wird der perzipierten Umwelt, also der individuellen oder (auf Schulklassenebene) kollektiven Wahrnehmung und Interpretation der sozialen Umwelt - im Kontrast zu objektiven Vorstrukturierungen ("potentielle Umwelt") - besonders Gewicht eingeräumt.

Klappentext

Die Beantwortung der Frage nach den wichtigsten familiären und schulischen Risikofaktoren für die Entstehung schulischer Leistungsangst erfordert Überlegungen zur theoretischen Fundierung des Konstruktes «Leistungsangst». Auf der Grundlage stresstheoretischer und motivationspsychologischer Konzepte wird hierzu ein Modell der Leistungsangst entwickelt, dessen wesentliche Momente die subjektive Bewältigbarkeit (Kompetenzaspekt) und die Stressrelevanz (Valenzaspekt sins. Das Hauptgewicht der empirischen Analysen, die auf Angaben von über 11'000 Schülern aus allen allgemeinbildenden Schulformen sowie deren Eltern und Lehrer basieren, liegt auf der theoriegeleiteten Lokalisierung potentiell angstfördernder Umweltbedingungen im Bereich der Familie und der Schule. Dabei wird der perzipierten Umwelt, also der individuellen oder (auf Schulklassenebene) kollektiven Wahrnehmung und Interpretation der sozialen Umwelt - im Kontrast zu objektiven Vorstrukturierungen («potentielle Umwelt») - besonders Gewicht eingeräumt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Präzisierung des Konstruktes - Theoretische Fundierung - Entwurf eines Rahmenmodells zur Lokalisierung angsterzeugender Umweltfaktoren - Stichprobe, Datenerhebung und Analysemethoden - Probleme und Ergebnisse zur Messung von Leistungsangst - Problem der «sozialen Erwünschtheit» - Risikofaktoren im Bereich der schulischen Umwelt - Risikofaktoren im Bereich der familiären Umwelt - Zusammenfassung - Abkürzungs-, Abbildungs-, Tabellen- und Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Schulische Leistungsangst: Erscheinungsformen und Entstehungs- bedingungen
Untertitel: Integration theoretischer Ansätze und empirische Analysen zu Risikofaktoren schulischer Leistungsangst in Schule und Familie
Autor:
EAN: 9783820476965
ISBN: 978-3-8204-7696-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 385
Gewicht: 504g
Größe: H210mm x B149mm x T24mm
Jahr: 1983
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"