2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entwicklungsbegleitendes Produktkostenmanagement

  • Kartonierter Einband
  • 344 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wie kommt ein Automobilhersteller am Ende des Entwicklungsprozesses zu einem Produkt, das den Preis- und Kundennutzungsanforderung... Weiterlesen
30%
70.00 CHF 49.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Wie kommt ein Automobilhersteller am Ende des Entwicklungsprozesses zu einem Produkt, das den Preis- und Kundennutzungsanforderungen des avisierten Marktsegments entspricht und das für den Kunden wahrnehmbare Vorteile gegenüber Wettbewerbsprodukten bietet? Andreas Heine zeigt, daß bei einem erfolgreichen Produktkostenmanagement Wertesystem, Planungssystem, Kontrollsystem, Informationssystem und Organisation und Personalführung im Sinne eines geschlossenen Regelkreises zusammenwirken müssen. Schwerpunkte der Arbeit bilden ein Vergleich von Kostenmodellen zur konstruktionsbegleitenden Kalkulation, die Umsetzung des Target Costing und die integrierte Produktentwicklung unter Einbeziehung der Lieferanten. Die Praxistauglichkeit der aufgestellten Thesen wird durch die Ergebnisse einer umfangreichen Fallstudie in einem europäischen Automobilunternehmen erhärtet.

Klappentext

Das Buch zeigt, daß bei einem erfolgreichen Produktkostenmanagement Werte-, Planungs-, Kontroll- und Informationssystem sowie Organisation und Personalführung im Sinne eines geschlossenen Regelkreises zusammenwirken müssen.



Inhalt

1. Einführung.- 1.1 Die Bedeutung des Produktkostenmanagements im Entwicklungsprozeß für die Automobilindustrie.- 1.2 Grundthese, Aufbau und Abgrenzung der Arbeit.- 1.3 Definitionen der wichtigsten verwendeten Begriffe.- 1.4 Das methodische Vorgehen bei der Fallstudie im untersuchten Unternehmen.- 2. Das Wertesystem als Ausgangspunkt des Zielfestlegungsprozesses.- 2.1 Die Bedeutung des Wertesystems beim Zielfestlegungsprozeß.- 2.2 Das Wertesystem des untersuchten Unternehmens.- 3. Das Planungssystem zur marktorientierten Zielfestlegung.- 3.1 Analyse des anvisierten Marktsegments.- 3.2 Die Auswahl geeigneter Innovationsquellen.- 3.3 Die Festlegung der Innovationszielrichtung.- 3.4 Die Ableitung der Zielgrößen.- 3.5 Die Festlegung der Leistungstiefe.- 3.6 Aufteilung von und Preisfindung bei Zulieferumfängen.- 3.7 Die Dokumentation in Zielgrößenkatalogen.- 3.8 Der Zielfestlegungsprozeß im untersuchten Unternehmen.- 3.8.1 Die Produktpositionierung und die Herleitung der Zielgrößen im untersuchten Unternehmen.- 3.8.2 Die Dokumentation in Zielgrößenkatalogen im untersuchten Unternehmen.- 4. Das Kontrollsystem zur Überwachung der Zieleinhaltung.- 4.1 Konzentration auf wesentliche Kostentreiber.- 4.1.1 Die zunehmende Komplexität vor allem durch den Anstieg der Variantenvielfalt.- 4.1.2 Versäumnisse in frühen Entwicklungsphasen.- 4.1.3 Konstruktionsänderungen in späten Entwicklungsphasen.- 4.1.4 Ungenügende Produktreife durch Ausweichen vor auftretenden Zielkonflikten.- 4.2 Frühzeitige Aufdeckung von Zielabweichungen und Ableitung klarer und verbindlicher Maßnahmen.- 4.3 Die Überwachung der Zieleinhaltung im untersuchten Unternehmen.- 4.3.1 Die Bedeutung steigender Variantenvielfalt im untersuchten Unternehmen.- 4.3.2 Die Auswirkungen später Konstruktionsänderungen im untersuchten Unternehmen.- 5. Das Informationssystem zur entwicklungsbegleitenden Kostenrechnung.- 5.1 Anforderungen an das Informationssystem.- 5.2 Kostenmodelle für den Entwicklungsprozeß.- 5.2.1 Pauschale Kostenmodelle.- 5.2.2 Analytische Kostenmodelle.- 5.3 Kritische Würdigung bekannter entwicklungsbegleitender Kostenmodelle.- 5.3.1 Anwendungsbreite.- 5.3.2 Einsatzzeitpunkt.- 5.3.3 Genauigkeit.- 5.3.4 Erstellungs-, Aktualisierungs- und Anwendungsaufwand.- 5.3.5 Zusammenfassender Vergleich.- 5.4 Das Zusammenspiel der einzelnen Kostenrechnungsinstrumente während der Produktentwicklung.- 5.4.1 Der Ablauf der entwicklungsbegleitenden Kostenrechnung.- 5.4.2 Voraussetzung einer zuverlässigen Kostenrechnung.- 5.5 Ergänzende Informationen zum kostenbewußten Konstruieren.- 5.5.1 Relativkostenkataloge, Regelsammlungen und Kostentableaus.- 5.5.2 Funktionsübergreifender Zugriff auf Datenbanken.- 5.5.3 Nutzung unternehmensinterner und -externer Ideenquellen.- 5.6 Entwicklungsbegleitende Kostenrechnung im untersuchten Unternehmen.- 5.6.1 Die Ausgestaltung der angewendeten Informationssysteme im untersuchten Unternehmen.- 5.6.2 Verbesserungsbedarf aus der Sicht der beteiligten Bereiche im untersuchten Unternehmen.- 6. Die Organisation bei der kostengünstigen Produktgestaltung.- 6.1 Anforderungen an die Organisation des Entwicklungsprozesses in der Automobilindustrie.- 6.2 Interdisziplinäre Zusammenarbeit.- 6.2.1 Formen der interdisziplinären Zusammenarbeit.- 6.2.2 Unternehmensinterne Zusammenarbeit.- 6.2.3 Integration von Lieferanten.- 6.3 Projektorientierte Ausrichtung der Organisation.- 6.3.1 Kompetenzabgrenzung zwischen Projekt- und Linienorganisation.- 6.3.2 Einige Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung der Projektorganisation in der Praxis.- 6.4 Die Organisation des Entwicklungsprozesses im untersuchten Unternehmen.- 6.4.1 Die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit im untersuchten Unternehmen.- 6.4.2 Die Zusammenarbeit zwischen Produktentwicklung und Kalkulationsbereichen im untersuchten Unternehmen.- 6.4.3 Die Zusammenarbeit zwischen Produkt- und Prozeßentwicklung im untersuchten Unternehmen.- 6.4.4 Die Zusammenarbeit zwischen Produktentwicklung, Materialwirtschaft und Lieferanten im untersuchten Unternehmen.- 6.4.5 Die Projektorganisation im untersuchten Unternehmen.- 7. Motivationen und Anreize im Personalführungssystem bei der kostengünstigen Produktgestaltung.- 7.1 Die Einbindung der betroffenen Bereiche in den Zielfestlegungsprozeß.- 7.2 Die Zuordnung eindeutiger Verantwortlichkeiten und Kompetenzen.- 7.3 Elemente des Personalführungssystems im untersuchten Unternehmen.- 8. Das Führungssystem.- 9. Anhang A: Anmerkungen zu zwei bekannten Instrumenten der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.- 9.1 Prozeßkostenrechnung.- 9.2 Investitionsrechnung.- 10. Anhang B: Fragebogen zur Fallstudie.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Entwicklungsbegleitendes Produktkostenmanagement
Untertitel: Gestaltung des Führungssystems am Beispiel der Automobilindustrie
Autor:
EAN: 9783824461271
ISBN: 978-3-8244-6127-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 446g
Größe: H210mm x B148mm x T18mm
Jahr: 1995
Auflage: 1995