Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ellipsen

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Seit langem sind Ellipsen in der gesprochenen Sprache das Objekt einer kontrovers geführten De... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Seit langem sind Ellipsen in der gesprochenen Sprache das Objekt einer kontrovers geführten Debatte innerhalb der Sprachwissenschaft. Das Ziel dieser Arbeit ist eine Klärung der Frage, warum der Gegenstand Ellipse für die Linguistik bis heute ein Problem darstellt. Hierbei beleuchtet der Autor zunächst den historischen Hintergrund der aktuellen Diskussion. Als ein grundsätzliches Problem des Ellipsenbegriffs erweist sich der Umstand, dass jede Auffassung elliptischen Sprachgebrauchs als fragmentarisch mit einem Konzept der Vollständigkeit von Sätzen einhergeht, das sich an der Schriftnorm orientiert. In einem weiterführenden Schritt wird die Vermutung zur Diskussion gestellt, dass die Rede von elliptischem Sprachgebrauch dennoch - trotz ihrer möglichen analytischen Inadäquatheit für die Syntax gesprochener Sprache - für eine kommunikationsorientierte Sprachbetracht-ung aufschlussreich ist, da sie ein der Sprache wesentliches Moment zutage fördert. Es werden verschiedene Konzepte aus der Zeichen-, Kommunikations- und Medientheorie aufgenommen, in deren Rahmen der Ellipsenbegriff eine Färbung erhält, durch die eine Vorstellung grundlegender Elliptizität der Sprache modelliert wird.

Autorentext

M.A., studierte Kommunikationswissenschaft, Politische Wissenschaft und Psychologie an der RWTH Aachen und der Aston University Birmingham, England. Er ist derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft der RWTH Aachen beschäftigt.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Seit langem sind Ellipsen in der gesprochenen Sprache das Objekt einer kontrovers geführten Debatte innerhalb der Sprachwissenschaft. Das Ziel dieser Arbeit ist eine Klärung der Frage, warum der Gegenstand "Ellipse" für die Linguistik bis heute ein Problem darstellt. Hierbei beleuchtet der Autor zunächst den historischen Hintergrund der aktuellen Diskussion. Als ein grundsätzliches Problem des Ellipsenbegriffs erweist sich der Umstand, dass jede Auffassung elliptischen Sprachgebrauchs als fragmentarisch mit einem Konzept der Vollständigkeit von Sätzen einhergeht, das sich an der Schriftnorm orientiert. In einem weiterführenden Schritt wird die Vermutung zur Diskussion gestellt, dass die Rede von elliptischem Sprachgebrauch dennoch - trotz ihrer möglichen analytischen Inadäquatheit für die Syntax gesprochener Sprache - für eine kommunikationsorientierte Sprachbetracht-ung aufschlussreich ist, da sie ein der Sprache wesentliches Moment zutage fördert. Es werden verschiedene Konzepte aus der Zeichen-, Kommunikations- und Medientheorie aufgenommen, in deren Rahmen der Ellipsenbegriff eine Färbung erhält, durch die eine Vorstellung grundlegender Elliptizität der Sprache modelliert wird.

Produktinformationen

Titel: Ellipsen
Untertitel: Untersuchungen zu Elliptizität und elliptischem Sprachgebrauch
Autor:
EAN: 9783639444612
ISBN: 978-3-639-44461-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 177g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.