2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tourismus und Börse - Die Aktiengesellschaft in der Tourismuswirtschaft

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Wirtschaftswissens... Weiterlesen
30%
61.50 CHF 43.05
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Der Tourismus kann heute und zukünftig als einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Europa und weltweit angesehen werden, wodurch sich auch der Wettbewerb auf den touristischen Märkten zunehmend verhärtet. Der Ausleseprozess bei Unternehmen und Regionen in Deutschland hat inzwischen auch die lange Zeit von Wachstumsraten verwöhnte Reisebranche erreicht. Infolge dieser Entwicklung wird für Unternehmen und Destinationen eine systematische Planung des Marktauftritts, die Suche nach Profilierungsmöglichkeiten und die Segmentierung in differenziert zu bearbeitende Teilmärkte immer wichtiger. Marktnischen müssen dabei schnell besetzt und Trends rechtzeitig erkannt werden. Die Voraussetzung für eine strategische Bearbeitung von Märkten und eine langfristige Sicherung des Markterfolges bilden starke Unternehmen mit einer ausgewogenen Kapitalstruktur. Problemstellung: Eine geringe Eigenkapitalausstattung und die dynamische Entwicklung der Eigenkapitalquoten stellen seit geraumer Zeit für eine Vielzahl bundesdeutscher Unternehmen eine besondere Herausforderung dar. Die Sichtweise, dass im Rahmen der Finanzmittelbeschaffung zum Beispiel durch Aktienemission auch eine Geldanlage angeboten wird, die den Bedürfnissen der Nachfrager entsprechend ausgestaltet werden kann, wurde lange Zeit vernachlässigt. In der Tourismuswirtschaft unterscheidet sich die Angebotsgestaltung von anderen Wirtschaftszweigen insbesondere dadurch, dass neben den privatwirtschaftlich erbrachten Leistungen ein umfangreiches Angebot an öffentlichen Gütern zur Verfügung gestellt werden muss. Ein bedeutender Teil der Tourismuswirtschaft ist daher den öffentlichen Betrieben und der kommunalen Verwaltung zuzurechnen. Aufgrund der defizitären Haushaltslage in den Kommunen und der ineffizienten Beschäftigungs- und Investitionspraxis in öffentlich geführten Unternehmen ergeben sich dort vielfach Probleme. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es, die Bedeutung der Gestaltung von Unternehmen aus der Tourismuswirtschaft in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft im Zusammenhang mit den daraus resultierenden Finanzierungsmöglichkeiten zu untersuchen. Demzufolge liegt der Fokus der Arbeit primär auf den privatwirtschaftlich zu organisierenden Bereichen im Tourismus. Des Weiteren soll am Beispiel von Fremdenverkehrsstellen überprüft werden, inwieweit sich eine Aktiengesellschaft im Hinblick auf die Privatisierungsanstrengungen für diesen zumeist öffentlich geführten Bereich eignet. Den zweiten Schwerpunkt der Arbeit bildet die Untersuchung der Entwicklung von Aktiengesellschaften aus dem touristischen Bereich an der Börse. Dafür wird zunächst ein Überblick über das System Börse gegeben. Daran anschließend vermittelt die Arbeit theoretische Grundlagen zur Aktien- und Unternehmensanalyse. Basierend auf diesen Kenntnissen werden zwei konzeptionelle Unternehmensanalysen durchgeführt, aus denen Erkenntnisse zu den Eigenheiten von Aktiengesellschaften aus der Tourismuswirtschaft an der Börse gewonnen werden sollen. Dazu werden die Besonderheiten betrachtet, denen diese Werte ausgesetzt sind. Darüber hinaus wird dargestellt, wie die Branche auf veränderte politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Vergleich mit anderen Märkten reagiert hat. Gang der Untersuchung: Der Aufbau der Arbeit gliedert sich in sechs Kapitel. Nach der Einleitung wird dem Leser im folgenden Kapitel das System Börse näher gebracht. Dazu wird ein kurzer historischer Abriss aufgezeigt und die wichtigsten Grundlagen zu den Aktiengesellschaften und der Wertpapierbörse von heute werden erläutert. Im Anschluss daran wird im Kapitel 3 das theoretische Wiss...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Tourismus kann heute und zukünftig als einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Europa und weltweit angesehen werden, wodurch sich auch der Wettbewerb auf den touristischen Märkten zunehmend verhärtet. Der Ausleseprozess bei Unternehmen und Regionen in Deutschland hat inzwischen auch die lange Zeit von Wachstumsraten verwöhnte Reisebranche erreicht. Infolge dieser Entwicklung wird für Unternehmen und Destinationen eine systematische Planung des Marktauftritts, die Suche nach Profilierungsmöglichkeiten und die Segmentierung in differenziert zu bearbeitende Teilmärkte immer wichtiger. Marktnischen müssen dabei schnell besetzt und Trends rechtzeitig erkannt werden. Die Voraussetzung für eine strategische Bearbeitung von Märkten und eine langfristige Sicherung des Markterfolges bilden starke Unternehmen mit einer ausgewogenen Kapitalstruktur. Problemstellung: Eine geringe Eigenkapitalausstattung und die dynamische Entwicklung der Eigenkapitalquoten stellen seit geraumer Zeit für eine Vielzahl bundesdeutscher Unternehmen eine besondere Herausforderung dar. Die Sichtweise, dass im Rahmen der Finanzmittelbeschaffung zum Beispiel durch Aktienemission auch eine Geldanlage angeboten wird, die den Bedürfnissen der Nachfrager entsprechend ausgestaltet werden kann, wurde lange Zeit vernachlässigt. In der Tourismuswirtschaft unterscheidet sich die Angebotsgestaltung von anderen Wirtschaftszweigen insbesondere dadurch, dass neben den privatwirtschaftlich erbrachten Leistungen ein umfangreiches Angebot an öffentlichen Gütern zur Verfügung gestellt werden muss. Ein bedeutender Teil der Tourismuswirtschaft ist daher den öffentlichen Betrieben und der kommunalen Verwaltung zuzurechnen. Aufgrund der defizitären Haushaltslage in den Kommunen und der ineffizienten Beschäftigungs- und Investitionspraxis in öffentlich geführten Unternehmen ergeben sich dort vielfach Probleme. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es, die Bedeutung der Gestaltung von Unternehmen aus der Tourismuswirtschaft in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft im Zusammenhang mit den daraus resultierenden Finanzierungsmöglichkeiten zu untersuchen. Demzufolge liegt der Fokus der Arbeit primär auf den privatwirtschaftlich zu organisierenden Bereichen im Tourismus. Des Weiteren soll am Beispiel von Fremdenverkehrsstellen überprüft werden, inwieweit sich eine Aktiengesellschaft im Hinblick auf die Privatisierungsanstrengungen für diesen zumeist öffentlich geführten [...]

Produktinformationen

Titel: Tourismus und Börse - Die Aktiengesellschaft in der Tourismuswirtschaft
Autor:
EAN: 9783836602556
ISBN: 978-3-8366-0255-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Reisen
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 268g
Größe: H210mm x B148mm x T12mm
Jahr: 2007