2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Löwenmenschen und Schamanen

  • Fester Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Einfach magisch? Artefakte, Wandmalereien und Zeremonien vorgeschichtlicher Zeit können potentielle Zeugnisse früher magischer Phä... Weiterlesen
30%
39.90 CHF 27.95
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Einfach magisch? Artefakte, Wandmalereien und Zeremonien vorgeschichtlicher Zeit können potentielle Zeugnisse früher magischer Phänomene sein. Die Archäologie sucht zunehmend nach plausiblen Thesen für das Vorhandensein von magischen Objekten und Orten, von Magiern und Schamaninnen, die uns in prähistorischen archäologischen Funden begegnen. Auch wenn dieses Unterfangen weitestgehend hypothetisch bleiben muss, zeigt dieses Buch, wie die Magie zu einem einzigartigen Gegenstand der vorgeschichtlichen Forschung wird.

Trance, Trommeln und Schamanen - Facetten der Welt des Übernatürlichen, die in vorgeschichtlichen Zeiten ein bedeutsamer Teil des Lebens war. Davon zeugen die vielfältigen prä- und protohistorischen Hinterlassenschaften, die die Archäologie für gewöhnlich als "kultisch", "rituell" oder "magisch" versteht. Genauso stellen heute nicht mehr lesbare Botschaften in Wandmalereien für die Forschung häufig Rätsel dar und deuten gleichzeitig auf magische Inhalte hin. Sogar viel verwendete, praktische Gegenstände oder bedeutsame Orte für Menschen unserer Vorgeschichte mögen neben ihrer praktischen auch eine kultisch-rituelle Funktion besessen haben. Dieses Buch diskutiert den problematischen Begriff der "Magie" in der Forschung. Es wendet sich Akteuren, Objekten und Orten zu, die uns in Überresten der Vorgeschichte als magische Spuren begegnen.

Autorentext
Die Prähistorikerin Dr. Andrea Zeeb-Lanz ist Archäologin mit Forschungsauftrag (Neolithikum Rheinland-Pfalz) bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesarchäologie, mit Dienstsitz in Speyer. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt "Soziologie" des LOEWE-Schwerpunktes "Prähistorische Konfliktforschung" an der Goethe-Universität Frankfurt. Seine Promotion hat den Titel Das religions-ethnologische Konzept des Schamanen' in der prähistorischen Archäologie am Beispiel von Sonderbestattungen des Endneolithikums und der Frühbronzezeit in Mitteleuropa.

Inhalt
7 Vorwort 9 Magie Eine kurze Einführung 12 Schamanen Trance, Ekstase, Seelenwanderung 18 Wandmalereien und Ritzzeichnungen Ein Blick in europäische Höhlen 35 Afrikanische Felsbilder Schlüssel der Höhlenkunst Europas? 41 Kleinplastiken Löwenmenschen und magische Tiere 48 Sonderbestattungen Bizarre Gräber, die sich nicht einordnen lassen? 53 Amulette, Zauberstäbe und Co. Magisch besetzte Objekte? 80 Flöten, Rasseln, Trommeln Die Magie der Musik 96 Drogen Von rauschhaften Träumen und krank machenden Freuden 101 Spirituelle Orte Akustik- und andere Phänomene in Großsteingräbern 107 Zusammenfassung und Ausblick 109 Literatur 112 Bildnachweis

Produktinformationen

Titel: Löwenmenschen und Schamanen
Untertitel: Magie in der Vorgeschichte
Autor:
EAN: 9783806239898
ISBN: 978-3-8062-3989-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: wbg Theiss
Genre: Antike
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 621g
Größe: H287mm x B215mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.08.2019
Jahr: 2019