2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Figur und Abstraktion im Werk Franz Bernhards

  • Kartonierter Einband
  • 169 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Franz Bernhard gehört zu den maßgeblichen westdeutschen Bildhauern, die seit Mitte der sechziger Jahre neue Darstellungsformen der... Weiterlesen
30%
75.00 CHF 52.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Franz Bernhard gehört zu den maßgeblichen westdeutschen Bildhauern, die seit Mitte der sechziger Jahre neue Darstellungsformen der abstrakten Figur entwickelt haben. Sein figuratives Konzept bewegt sich auf der Grenze zwischen Abstraktion und Konkretion. Erstmals wird hier Bernhards spezifische künstlerische Strategie mit Hilfe verschiedener Abstraktionstheorien (Worringer, Kandinsky, Arnheim, Gombrich) bestimmt und in der historischen Zusammenschau mit anderen Modellen genau positioniert. Eine ausführliche Werkanalyse zeigt zentrale Merkmale des Konzepts auf. Sie werden auf der inhaltlichen Ebene in Bezug zu dem "Menschenbild" gesetzt, das Bernhard mit seinen Plastiken konstruiert.

Autorentext
Die Autorin: Andrea Weber hat Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik an der Universität Heidelberg studiert. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Städtischen Kunsthalle Mannheim und am Kunsthistorischen Institut der Universität Heidelberg; Promotion 1996. Arbeitsschwerpunkte: Plastik nach 1945, zeitgenössische Kunst.

Klappentext

Franz Bernhard gehört zu den maßgeblichen westdeutschen Bildhauern, die seit Mitte der sechziger Jahre neue Darstellungsformen der abstrakten Figur entwickelt haben. Sein figuratives Konzept bewegt sich auf der Grenze zwischen Abstraktion und Konkretion. Erstmals wird hier Bernhards spezifische künstlerische Strategie mit Hilfe verschiedener Abstraktionstheorien (Worringer, Kandinsky, Arnheim, Gombrich) bestimmt und in der historischen Zusammenschau mit anderen Modellen genau positioniert. Eine ausführliche Werkanalyse zeigt zentrale Merkmale des Konzepts auf. Sie werden auf der inhaltlichen Ebene in Bezug zu dem «Menschenbild» gesetzt, das Bernhard mit seinen Plastiken konstruiert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Figur und Abstraktion: Definitionen und Theorien - Figur und Abstraktion in der Plastik des 20. Jahrhunderts: die Entwicklung vom mimetischen «Abbild» zum autonomen «Bild» von Figur - Figur und Abstraktion im Werk Franz Bernhards: die Begründung des eigenen Konzepts - Werkentwicklung - Charakteristische Merkmale - Bedeutungen.

Produktinformationen

Titel: Figur und Abstraktion im Werk Franz Bernhards
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631374115
ISBN: 978-3-631-37411-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 169
Gewicht: 244g
Größe: H211mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2000
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"