Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Expression der Polo-like-Kinase 1 und 3 im Magenkarzinom

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Magenkarzinom stellt die weltweit vierthäufigste Krebserkrankung dar und weist die nach Lungenkrebs zweithöchste Sterblichkeit... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Magenkarzinom stellt die weltweit vierthäufigste Krebserkrankung dar und weist die nach Lungenkrebs zweithöchste Sterblichkeitsrate auf. Fortgeschrittene bzw. metastasierte Magenkarzinome sprechen auf eine Standardchemo- oder Strahlentherapie nur wenig an, so dass operativ nicht vollständig entfernbare Tumoren derzeit kaum erfolgreich behandelt werden können. Eine Suche nach neuen Zielmolekülen für moderne chemotherapeutische Ansätze ist daher erforderlich. Besondere Aufmerksamkeit gilt hierbei Proteinen, die in die Regulation der Proliferation, Invasion und Chemoresistenz von Tumorzellen eingreifen. Die Polo-like-Kinasen als zentrale Regulatoren des Zellzyklusablaufs und der Zellteilung sind in diesem Zusammenhang von großem Interesse. Die vorliegende Arbeit untersucht die Expression der PLK1 und 3 im Tumorgewebe und den dazugehörigen Lymphknotenmetastasen einer großen Kohorte von Patienten mit Magenkarzinomen. Die Expressionsdaten werden mit klinisch-pathologischen Parametern sowie der Überlebensdauer der am Magenkarzinom erkrankten Patienten korreliert, um Rückschlüsse auf eine prognostische Relevanz der PLK-Expression ziehen zu können.

Autorentext

Geb. 1979, Studium der Humanmedizin an der HU Berlin und der MLU Halle, Approbation als Ärztin. Anschließend Assistenzärztin am Universitätsklinikum Freiburg (Neuropathologie). Seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Charité Berlin (Pathologie).



Klappentext

Das Magenkarzinom stellt die weltweit vierthäufigste Krebserkrankung dar und weist die nach Lungenkrebs zweithöchste Sterblichkeitsrate auf. Fortgeschrittene bzw. metastasierte Magenkarzinome sprechen auf eine Standardchemo- oder Strahlentherapie nur wenig an, so dass operativ nicht vollständig entfernbare Tumoren derzeit kaum erfolgreich behandelt werden können. Eine Suche nach neuen Zielmolekülen für moderne chemotherapeutische Ansätze ist daher erforderlich. Besondere Aufmerksamkeit gilt hierbei Proteinen, die in die Regulation der Proliferation, Invasion und Chemoresistenz von Tumorzellen eingreifen. Die Polo-like-Kinasen als zentrale Regulatoren des Zellzyklusablaufs und der Zellteilung sind in diesem Zusammenhang von großem Interesse. Die vorliegende Arbeit untersucht die Expression der PLK1 und 3 im Tumorgewebe und den dazugehörigen Lymphknotenmetastasen einer großen Kohorte von Patienten mit Magenkarzinomen. Die Expressionsdaten werden mit klinisch-pathologischen Parametern sowie der Überlebensdauer der am Magenkarzinom erkrankten Patienten korreliert, um Rückschlüsse auf eine prognostische Relevanz der PLK-Expression ziehen zu können.

Produktinformationen

Titel: Expression der Polo-like-Kinase 1 und 3 im Magenkarzinom
Untertitel: Expressionsmuster, Korrelation mit klinisch-pathologischen Daten und Prognoserelevanz
Autor:
EAN: 9783838136127
ISBN: 978-3-8381-3612-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 201g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Jahr: 2015