Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neue Medien und Beratungsarbeit: Studie zur Nutzung von Webseiten durch Beratungsstellen und Betroffene

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sexualisierte bzw. geschlechtsbezogene Gewalt gegen Frauen ist nachweislich ein bestehendes Problem und Arbeitsfeld in der soziale... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Sexualisierte bzw. geschlechtsbezogene Gewalt gegen Frauen ist nachweislich ein bestehendes Problem und Arbeitsfeld in der sozialen Arbeit. In der vorliegenden Studie wird die Relevanz des Internets in der Kommunikation über Webseiten zwischen den Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben und den Beratungsstellen untersucht. Dabei bilden Befragungen beider Gruppen die Grundlage dieser Studie. Den Gegenstand dieser Studie bilden das Nutzungsverhalten und die Erwartungen an eine Webseite aus der Sicht der Betroffenen wie auch aus der Sicht der BeraterInnen.

Autorentext

Andrea Paul hat Soziale Arbeit studiert. Mit dem vorliegenden Buch verbindet sie inhaltliche Schwerpunkte der Beratungsarbeit mit von sexualisierter Gewalt betroffenen Frauen mit dem Thema der Neuen Medien, welches zunehmend auch in dem Bereich der sozialen Arbeit an Bedeutung gewinnt. Sie stellt damit ihre Erfahrungen aus dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Gestaltung von dementsprechenden Online- und Printmaterialen in den Zusammenhang mit Erfahrungen aus der Arbeit mit von sexualisierter Gewalt betroffenen Frauen.

Produktinformationen

Titel: Neue Medien und Beratungsarbeit: Studie zur Nutzung von Webseiten durch Beratungsstellen und Betroffene
Untertitel: Studie zur Nutzung von Webseiten durch Beratungsstellen und Betroffene
Autor:
EAN: 9783842897502
ISBN: 978-3-8428-9750-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 171g
Größe: H220mm x B155mm x T6mm
Jahr: 2013
Auflage: 1., Aufl.