2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Prekäre Arbeitsverhältnisse, Leistungsmotivation und organisationales Commitment

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,3, Bergische Uni... Weiterlesen
30%
54.90 CHF 38.45
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal (Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Schumpeter School of Business and Economics), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Masterarbeit will quantitativ untersuchen, inwieweit befristete Arbeitsverträge im Zusammenhang stehen mit der Leistungsmotivation und dem organisationalen Commitment von Arbeitnehmern. Empirisch untersucht werden befristet, aber auch unbefristet angestellte Arbeitnehmer. Inwieweit wirkt sich ein befristetes Arbeitsverhältnis auf die Leistungsmotivation aus? Ändert sich das Commitment, wenn der Arbeitsvertrag befristet ist? Sind Unterschiede zu erkennen zwischen Menschen, die schon mehrere Befristungen in einem Unternehmen hatten im Gegensatz zu denen, die erstmalig befristet sind? Laut Statistischem Bundesamt haben befristete Arbeitsverträge in den vergangenen 2 Jahrzehnten erheblich zugenommen. Von den insgesamt 30,7 Millionen abhängigen Arbeitnehmern in Deutschland haben rund 2,7 Millionen (8,9%) einen Vertrag auf Zeit. Es ist davon auszugehen, dass die Zahl von sogenannten prekären Arbeitsverhältnissen weiterhin stark zunehmen wird. Die große Bedeutung, konkurrenzfähig am Markt zu sein, führt dazu, dass von Unternehmen erkannt wird, wie wichtig das Commitment, also die Bindung an das Unternehmen, des Arbeitnehmers ist. Im Zuge des Fachkräftemangels, der durch den soziodemographischen Wandel beeinflusst wird, müssen Unternehmen umdenken. Da es immer schwieriger wird, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden, sollten sich Unternehmen Gedanken machen, wie sie Mitarbeiter dauerhaft an sich binden und Störquellen erkennen und beseitigen. Dies steht im immensen Widerspruch zur Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt mit mehr und mehr prekären Arbeitsverhältnissen. Außerdem ist davon auszugehen, dass es einen Zusammenhang zwischen der Leistungsmotivation und den finanziellen Folgen für ein Unternehmen gibt. So können aufgrund von hoher Personalfluktuation große finanzielle Einbußen entstehen. Diese verursachen Kosten sowohl durch Wissensverlust als auch dadurch, dass Nachfolger rekrutiert und eingearbeitet werden müssen. Andererseits stellt die Leistungsmotivation von Arbeitnehmern einen wichtigen Faktor für das Unternehmen dar. Eine hohe Leistungsmotivation von Mitarbeitern eines Unternehmens hat großen positiven Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Weiterhin hat das Commitment eines Arbeitnehmers an das Unternehmen einen hohen Einfluss auf seine Arbeitsweise und damit wiederum auf seine Leistungsmotivation.

Produktinformationen

Titel: Prekäre Arbeitsverhältnisse, Leistungsmotivation und organisationales Commitment
Autor:
EAN: 9783346002709
ISBN: 3346002705
Format: Kartonierter Einband
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 135g
Größe: H5mm x B210mm x T148mm