Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Namengebung und Mentalitätswandel

  • Kartonierter Einband
  • 225 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mentalität, verstanden als zeitlich und sozial bedingte Gestimmtheit, die dem Wesen nach verschiedene Formen der Wahrnehmung bedin... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mentalität, verstanden als zeitlich und sozial bedingte Gestimmtheit, die dem Wesen nach verschiedene Formen der Wahrnehmung bedingt, ihr Wandel und ihre Wirklichkeit, d.h. ihr Niederschlag im Wirken, sind der Ausgangspunkt für diesen neuartigen Versuch einer Synthese von Geistes- und Faktengeschichte. Ausgehend von einer These zur Mentalität und der Diskussion von Wandel gegenüber Veränderung, wird die These an vier Bereichen, nämlich Zeit und Raum, Tod, Numinoses und Person und Gemeinschaft, die sich als Parameter menschlicher Entwicklung eignen, in einem historischen Längsschnitt untersucht. Abschließend werden die Ergebnisse im Bereich Namengebung u.a. anhand von exemplarischen Quellenstudien, die primär aus dem Raum Oberösterreich stammen, verifiziert.

Autorentext

Die Autorin: Andrea Jedlicka wurde 1957 in Wien geboren. Studium an der Universität Wien in den Fächern Geschichte, Französisch und Englisch. Abschluß des Studiums mit Erreichen des Doktorgrades 1992. Neben dem Studium Tätigkeit als Übersetzerin. Seit 1984 Beschäftigung bei den Vereinten Nationen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Produktinformationen

Titel: Namengebung und Mentalitätswandel
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631463574
ISBN: 978-3-631-46357-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 225
Gewicht: 295g
Größe: H212mm x B149mm x T15mm
Jahr: 1993
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"