Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Symboldidaktik in Theorie und Praxis

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 1,0, Universität zu Köln (Institut ... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 1,0, Universität zu Köln (Institut für Katholische Theologie), Veranstaltung: Symbole erleben - Symbole verstehen: Symboldidaktik im RU als Wahrnehmungs- u. Sprachschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Symboldidaktik ist eines der wichtigsten Themen der Religionspädagogik. Es ist schwer jemandem etwas über Symbole und Symboldidaktik zu erklären oder im Religionsunterricht (i. F. RU) beizubringen, ohne selber wirklich Ahnung davon zu haben, ohne sich intensiv mit den Dingen auseinander gesetzt zu haben. Aus diesem Grunde steht zu Beginn dieser Arbeit ein Versuch die zentrale Begriffe "Symbol" - in dem Zu-sammenhang bleibt es nicht aus auch über die "Zeichen" zu sprechen - und "Symboldidaktik genauer zu erläutern. Es geht vor allem darum darzustellen, was das Wesentlich ist und wie der Umgang mit Symbolen praktisch verwirklicht werden kann. Im Folgenden Verlauf der Arbeit werden zwei wichtige Vertreter der Symboldidaktik - Halbfas, Biehl - und Teile ihrer Modelle veranschaulicht. Bei der Darstellung werden die wichtigsten Vertreter der katholischen, wie auch der evangelischen Kirche, in Betracht gezogen. Eine mögliche Umsetzung innerhalb des RU bildet den Abschluss dieser Arbeit. Bei der Konzeption einer konkreten Unterrichtsstunde muss man in der heutigen Zeit zunehmend die außerschulischen Faktoren mit einbeziehen. Die Schule sollte nicht der einzige Ort sein, an dem die Symboldidaktik ausgeübt wird und dennoch bilden Firmkurse, Gruppenstunden oder ähnliches nur einen kleinen Randteil dieser Arbeit. Sie werden allerdings nicht völlig außer Acht gelassen, sondern spielen immer mal wieder mit hinein.

Klappentext

Symboldidaktik ist eines der wichtigsten Themen der Religionspädagogik. Es ist schwer jemandem etwas über Symbole und Symboldidaktik zu erklären oder im Religionsunterricht (i. F. RU) beizubringen, ohne selber wirklich Ahnung davon zu haben, ohne sich intensiv mit den Dingen auseinander gesetzt zu haben. Aus diesem Grunde steht zu Beginn dieser Arbeit ein Versuch die zentrale Begriffe "Symbol" - in dem Zu-sammenhang bleibt es nicht aus auch über die "Zeichen" zu sprechen - und "Symboldidaktik genauer zu erläutern. Es geht vor allem darum darzustellen, was das Wesentlich ist und wie der Umgang mit Symbolen praktisch verwirklicht werden kann. Im Folgenden Verlauf der Arbeit werden zwei wichtige Vertreter der Symboldidaktik - Halbfas, Biehl - und Teile ihrer Modelle veranschaulicht. Bei der Darstellung werden die wichtigsten Vertreter der katholischen, wie auch der evangelischen Kirche, in Betracht gezogen. Eine mögliche Umsetzung innerhalb des RU bildet den Abschluss dieser Arbeit. Bei der Konzeption einer konkreten Unterrichtsstunde muss man in der heutigen Zeit zunehmend die außerschulischen Faktoren mit einbeziehen. Die Schule sollte nicht der einzige Ort sein, an dem die Symboldidaktik ausgeübt wird und dennoch bilden Firmkurse, Gruppenstunden oder ähnliches nur einen kleinen Randteil dieser Arbeit. Sie werden allerdings nicht völlig außer Acht gelassen, sondern spielen immer mal wieder mit hinein.

Produktinformationen

Titel: Symboldidaktik in Theorie und Praxis
Autor:
EAN: 9783640458622
ISBN: 978-3-640-45862-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 54g
Größe: H211mm x B147mm x T15mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage