Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zentrale Faktoren fuer das Phänomen des Kolonialismus

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,6, Gottfried Wilhelm Leibniz Unive... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,6, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit beschäftige ich mich mit dem Phänomen des Kolonialismus, welcher im 14. und 15. Jahrhundert große Teile der "Neuen Welt" und Asiens überzog und in abgeänderter Form bis heute ein geopolitisches Mittel zur Durchsetzung von machtpolitischen Interessen ist. Natürlich hat sich der Kolonialismus mit der globalen Entwicklung über die Jahrhunderte verändert, sein Funktionsprinzip beinhaltet aber immer noch eine Überlegenheitsideologie der Kolonisierer und es wird immer wieder auf die Gewalt als "Ultimo Ratio" zurückgegriffen. Überlegenheitsgefühl, die Sehnsucht nach neuen reichen Ländern und dem Paradies, der Profit des sich immer größer ausbreitenden Welthandels und die militärische Überlegenheit sind wohl die Grundmotive, die zu Beginn des 14. Jahrhunderts die ersten Wellen von portugiesischen Entdeckern antreiben, an der afrikanischen Westküste Handelsposten zu errichten.

Produktinformationen

Titel: Zentrale Faktoren fuer das Phänomen des Kolonialismus
Autor:
EAN: 9783640129492
ISBN: 978-3-640-12949-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 45g
Größe: H210mm x B144mm x T14mm
Jahr: 2008
Auflage: 2. Auflage