Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pierre Bourdieus Theorie der Felder und Niklas Luhmanns Theorie der Systeme

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,9, Gottfried Wilhelm Leibniz Univer... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,9, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Fachbereich Politikwissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Methodologie Pierre Bourdieus, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit möchte ich mich mit der Theorie der Felder von Pierre Bourdieu und mit der Theorie Sozialer Systeme von Niklas Luhmann auseinandersetzen. Auf den ersten Blick scheint ihnen nicht viel gemeinsam zu sein; allein die Vorgehensweise der Theorieproduktion ist bei Luhmann und Bourdieu so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Während letzterer mit ethnologischen Ansätzen seine Feldforschungen in Algerien begann und die Grundpfeiler seiner Theorie in einer Gesellschaft vergrub, dessen Kultur durch den französischen Imperialismus in eine traditionelle und eine kapitalistische Sphäre gespalten war, arbeitete Luhmann in der staatlichen Verwaltung und konstruierte mit Hilfe eines Zettelkastens seine Systemtheorie, nachdem er eher zufällig mit dem Strukturfunktionalismus von Talcott Parsons in Berührung kam. Trotzdem umschreiben die Begriffsinstrumentarien beider Ansätze mach meiner Ansicht eine ähnliche Sichtweise des Sozialen als Ordnungssystem. Mit der Position eines selbstbestimmten und freien Individuums europäischer Tradition brechen beide, denn die Strukturen des Sozialen prägen nach Bourdieus Ansicht zum großen Teil das Handeln, wie er es in seinem Habitus-Konzept formuliert, und bei Luhmann geht es nicht mehr um das Subjekt als Grundlage alles Sozialen sondern um Kommunikation, die getrennt vom Bewusstsein kommuniziert. Ich weiß nicht ob Luhmann dem von Bourdieu häufig zitierten Satz von Leibnitz zustimmen würde, das die Menschen zu drei Vierteln Automaten seien, aber die Dekonstruktion des Individuums in biologische und psychische Systeme und die Distanzierung dieser Systeme zu den sozialen Systemen d

Produktinformationen

Titel: Pierre Bourdieus Theorie der Felder und Niklas Luhmanns Theorie der Systeme
Autor:
EAN: 9783640129645
ISBN: 978-3-640-12964-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 65g
Größe: H210mm x B148mm x T4mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage