Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verifikationsmethoden für Batteriemodelle

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Im Zuge der steigenden Emissionsanforderungen halten heute schon alternative Antriebsmethoden ... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Im Zuge der steigenden Emissionsanforderungen halten heute schon alternative Antriebsmethoden im Automobilsektor Einzug. Toyota hat bereits vor einigen Jahren das erste serienreife Hybridfahrzeug auf den Markt gebracht und erzielt erstaunliche Erfolge. Das Herzstück eines solchen Antriebs ist zweifelsfrei der Energiespeicher. Batterietechnologien mit immer höheren Leistungs- und Energiedichten werden entwickelt, die es gilt ins Fahrzeug zu integrieren. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist das Energiemanagement des Fahrzeugs, welches wesentlich von der Lade- und Alterungszustandserkennung beeinflusst wird. Hier kommen mathematische Batteriemodelle zum Einsatz, deren Güte nur aufwendig bestimmt werden kann. Das Buch gibt einen Überblick über verschiedenste Modellansätze, zeigt Verifikationsmethoden und wendet diese beispielhaft an einem Batteriemodell, welches auf Matlab/Simulink basiert, an. Zudem wird eine Methode zur Sensitivitätsanalyse vorgestellt, so dass insgesamt ein Verfahren zur umfangreichen Modellverifikation bereitgestellt wird. Das Buch richtig sich vorwiegende an Ingenieure und alle die sich mit Batterien und den zugehörigen Modellstrukturen beschäftigen.

Autorentext

1998-2001 Ausbildung Energieelektroniker E.ON, 2000-2005 Studium Elektrotechnik Uni Paderborn, 2004-2005 Diplomarbeit Forschungszentrum Ulm Daimler AG, 2005-2006 Product Engineer Rapid Prototyping Systems dSPACE GmbH, 2007- Wissenschaftlicher Mitarbeiter IEE TU Clausthal Arbeitsgruppe Energiespeicher.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Im Zuge der steigenden Emissionsanforderungen halten heute schon alternative Antriebsmethoden im Automobilsektor Einzug. Toyota hat bereits vor einigen Jahren das erste serienreife Hybridfahrzeug auf den Markt gebracht und erzielt erstaunliche Erfolge. Das Herzstück eines solchen Antriebs ist zweifelsfrei der Energiespeicher. Batterietechnologien mit immer höheren Leistungs- und Energiedichten werden entwickelt, die es gilt ins Fahrzeug zu integrieren. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist das Energiemanagement des Fahrzeugs, welches wesentlich von der Lade- und Alterungszustandserkennung beeinflusst wird. Hier kommen mathematische Batteriemodelle zum Einsatz, deren Güte nur aufwendig bestimmt werden kann. Das Buch gibt einen Überblick über verschiedenste Modellansätze, zeigt Verifikationsmethoden und wendet diese beispielhaft an einem Batteriemodell, welches auf Matlab/Simulink basiert, an. Zudem wird eine Methode zur Sensitivitätsanalyse vorgestellt, so dass insgesamt ein Verfahren zur umfangreichen Modellverifikation bereitgestellt wird. Das Buch richtig sich vorwiegende an Ingenieure und alle die sich mit Batterien und den zugehörigen Modellstrukturen beschäftigen.

Produktinformationen

Titel: Verifikationsmethoden für Batteriemodelle
Untertitel: Praxisnahe Modellverifikationen und Methoden zur Sensitivitätsanalyse von mathematischen Modellen unter Matlab/Simulink
Autor:
EAN: 9783639444377
ISBN: 978-3-639-44437-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 224g
Größe: H219mm x B152mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.