Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Ferse und der Schild

  • Kartonierter Einband
  • 241 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Problemstellung dieses unterhaltsam geschriebenen Buches geht aus der Einsicht hervor, daß die Zielsetzung der Kognitionswisse... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Problemstellung dieses unterhaltsam geschriebenen Buches geht aus der Einsicht hervor, daß die Zielsetzung der Kognitionswissenschaft, mit ihren einzelwissenschaftlichen Mitteln die klassischen Probleme der traditionellen, philosophisch verankerten Erkenntnistheorie zu thematisieren, in ein skeptisches Paradoxon mündet. Der Versuch des Autors, das Paradoxon zu lösen, führt zu einem zweifachen Ergebnis. Nach dem, was in dem vorliegenden Werk steht, kann der Skeptizismus nicht mehr derselbe bleiben, der er in der bisherigen Geschichte der Erkenntnistheorie gewesen ist. Aber infolge ihrer Auseinandersetzung mit dem Skeptizismus darf auch die Kognitionswissenschaft nicht länger so betrieben werden, wie sie bislang ausgeübt wurde.

Autorentext
Der Autor ist Leiter des Lehrstuhls für germanistische Linguistik an der Lajos-Kossuth-Universität Debrecen/Ungarn.

Inhalt
Aus dem Inhalt: Das Paradoxon kognitionswissenschaftlicher Erkenntnistheorien - Eine modulare Theorie der wissenschaftlichen Erkenntnis - Wissenschaftlicher Realismus - Konzeptuelles und Soziales - Die Ferse und der Schild.

Produktinformationen

Titel: Die Ferse und der Schild
Untertitel: Über Möglichkeiten und Grenzen kognitionswissenschaftlicher Theorien der Erkenntnis
Autor:
EAN: 9783631485583
ISBN: 978-3-631-48558-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 241
Gewicht: 321g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1995
Auflage: Neuausg.