2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das umwelt(völker)rechtliche Prinzip der "gemeinsamen, jedoch unterschiedlichen Verantwortlichkeit" und das internationale Schuldenmanagement

  • Kartonierter Einband
  • 194 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit geht von einer existierenden Disparität in der internationalen Weltgemeinschaft aus. Das Umweltvölkerrecht hat Mechanis... Weiterlesen
30%
78.00 CHF 54.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit geht von einer existierenden Disparität in der internationalen Weltgemeinschaft aus. Das Umweltvölkerrecht hat Mechanismen entwickelt, Umweltprobleme unter Berücksichtigung der Forderungen von Verteilungsgerechtigkeit zu behandeln. In diesem Sinne stellt das Prinzip der gemeinsamen, jedoch unterschiedlichen Verantwortlichkeit eine Verwirklichung des Gerechtigkeitsgedankens im internationalen Umweltrecht dar. Grundsätzlich führt dieses Prinzip eine positive Ungleichbehandlung der Staaten ein. Die internationale Finanzpolitik hat sich zunächst ohne Rücksicht auf Gerechtigkeitsansätze entwickelt, trägt ihnen aber immer mehr Rechnung. Dabei berühren sich Finanz- und Umweltpolitik. In der Schnittfläche liegt das ökonomische Instrument der Debt for Natur Swaps . Diese Zusammenhänge darzustellen, ist die grundsätzliche Problemstellung der Arbeit. Im Ergebnis wird behauptet, dass das Prinzip der gemeinsamen, jedoch unterschiedlichen Verantwortlichkeit auch eine Brücke zwischen dem Recht internationaler Finanzbeziehungen und dem Umweltvölkerrecht darstellt.

Autorentext
Die Autorin: Ana Maria Pomar Borda wurde 1953 in Lima, Peru, geboren. Sie studierte Rechtswissenschaft an der Universidad Católica, in Lima. 1978 trat sie in den diplomatischen Dienst ihres Landes ein. In Frankfurt erwarb sie 1991 ihren Magister LL.M. der Rechtswissenschaft. Im Jahr 2001 legte sie die Doktorprüfung ab.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Von einem Entwicklungsvölkerrecht zu einem Völkerrecht der globalen Partnerschaft - Internationale Finanzbeziehungen und die völkerrechtliche Problematik von Umwelt und Entwicklung - Die Debt for Nature Swaps als ergänzende Methode des Umweltvölkerrechts.

Produktinformationen

Titel: Das umwelt(völker)rechtliche Prinzip der "gemeinsamen, jedoch unterschiedlichen Verantwortlichkeit" und das internationale Schuldenmanagement
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631384558
ISBN: 978-3-631-38455-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 194
Gewicht: 294g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2001
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"