Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

An den Rändern der deutschen Hauptstadt

  • Kartonierter Einband
  • 376 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Umland Berlins gehen die soziologischen Fallstudien dieses Bandes detailliert den unterschiedlichen Verflechtungs- und Abstoßun... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Im Umland Berlins gehen die soziologischen Fallstudien dieses Bandes detailliert den unterschiedlichen Verflechtungs- und Abstoßungsprozessen nach: zwischen Gewinnern und Verlieren, "Neuen Selbstständigen" und "Alten Parteifreunden", rechtsradikalen Jugendlichen und neugierigen jungen Frauen. Sie alle erweisen sich als akteuere in einem laboratoriumsartigen Suburbanisierungsprozess.

Menschen aus Brandenburg kokettieren gegentiber den Einwohnem der neuen bundesrepu blikanischen Hauptstadt geme damit, dass Berlin ja auch nicht viel mehr sei als eine der zahl losen mehr oder weniger grofien Kommunen im Markischen Sand. Die Uberheblichkeit der 'Hauptstadter' und der nimmersatte Appetit aufbrandenburgische Ressourcen-und Service leistungen waren auch zu DDR-Zeiten eine flachendeckende Vorwurfsgrofie. Dagegen mok kieren sich Bewohner wie Akteure der mit Abstand grOfiten deutschen Stadt haufig und in dieser Reihenfolge tiber das extreme UrbanWits-, Kultur-und Dichtegefalle zwischen neuer lich werdender deutscher Metropole und besonders flachem Umland. Die wenig gltickliche Verbindung von postsozialistischen und kleinbtirgerlichen Habitusformen fuhre zu provinzi ellen Weltbildem, vordemokratischen Erziehungsstilen und knallhart 'auf das blofi Materiel Ie' erpichten postsozialistischen "Lebensformen". Von hier aus ist dann die Erklarungsstrecke bis zur ungebrochenen Serie von 'rechten Vorfallen' auch im Umland von Berlin recht kurz. Die Machart dieser wechselseitigen Stereofypenbildungen ist ein Indiz dafur, dass in das Verhaltnis von neuer deutscher Hauptstadt und ihrem Umland Spannungen eingelassen sind, die tiber altbekannte StadtlUmland-Animositaten weit hinausschiefien - und zwar quer zu Schichten-, Generationen-und Milieulagerungen. Urn so erstaunlicher ist, dass von dieser Konfliktchoreographie in den Analysen und Politiken znr Metropolregion Berlin-Brandenburg lange Zeit kaum genauer die Rede war. Zwar ist der erste Lander-Fusionsversuch von Berlin mit Brandenburg 1996 vomehmlich an den konfligiercnden "soft structures" unterschiedlicher Mentalitaten, Milieus und Politikstile ge scheitert.

Inhalt
Im Umland Berlins gehen die soziologischen Fallstudien diesesBandes detailliert den unterschiedlichen Verflechtungs- undAbstoßungsprozessen nach: zwischen Gewinnern und Verlierern, NeuenSelbstständigen' und Alten Parteifreunden', rechtsradikalen Jugendlichen undneugierigen jungen Frauen. Sie alle erweisen sich als Akteure in einem laboratoriumsartigenSuburbanisierungsprozess. Aus dem Inhalt: Lokale PolitikerInnen im metropolitanen Verflechtungsraum Neue Selbstständige Pädagogik im transformationellen Verflechtungsprozess Planungsprozesse im teilgeplanten Suburbanisierungsprozess Ost-West-Lebensentwürfe in der Gewinnergemeinde - Frauen imsuburbanen Raum Jugendkulturen - Szenenorte und Milieus - raumkulturelleHybridbildungen Entwicklungsblockaden und die Selbstorganisierung von InteressenTranszendenzerwartungen und radikale Verdiesseitigungen imVerflechtungsprozess Zwischen Hightech-Kathedralen und Entwicklungsblockaden Synthese: Milieuorientierten Suburbanisierungsforschung imBerlin-Brandenburgischen Metropolenraum Der Herausgeber: PD Dr. Ulf Matthiesen, Humboldt-Universität zu Berlin.

Produktinformationen

Titel: An den Rändern der deutschen Hauptstadt
Untertitel: Suburbanisierungsprozesse, Milieubildungen und biographische Muster in der Metropolregion Berlin-Brandenburg
Editor:
EAN: 9783810031051
ISBN: 978-3-8100-3105-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 376
Gewicht: 710g
Größe: H241mm x B173mm x T22mm
Jahr: 2002
Auflage: 2002