Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Amtsführender Stadtrat Und Mitglied Der Landesregierung (Wien)

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 223. Nicht dargestellt. Kapitel: Helmut Zilk, Hugo Breitner, Ulrike Sima, Werner Faymann, Hannes Swobo... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 223. Nicht dargestellt. Kapitel: Helmut Zilk, Hugo Breitner, Ulrike Sima, Werner Faymann, Hannes Swoboda, Leopold Kunschak, Michael Häupl, Julius Tandler, Sepp Rieder, Viktor Matejka, Hans Mayr, Rudolf Wurzer, Josef Afritsch, Hubert Pfoch, Gertrude Fröhlich-Sandner, Kurt Heller, Reinhold Suttner, Maria Jacobi, Leopold Thaller, Alfred Migsch, Anton Weber, Ingrid Smejkal, Paul Speiser, Heinz Nittel, Alois Stacher, Karl Honay, Hans Riemer, Karl Lakowitsch, Roman Rautner, Peter Schieder, Johann Hatzl, Christian Oxonitsch, Quirin Kokrda, Grete Laska, Gottfried Albrecht, Johann Resch, Sonja Wehsely, Franz Siegel, Pius Michael Prutscher, Günther Sallaberger, Rudolf Sigmund, Hans Bock, Franz Mrkvicka, Johann Mandl, Franz Nekula, Ernst Robetschek, Franz Novy, Andreas Mailath-Pokorny, Franz Fritsch, Ferdinand Freund, Bernhard Görg, Wilhelm Kerl, Rudolf Edlinger, Renate Brauner, Julius Linder, Friederike Seidl, Maria Schaumayer, Karl Richter, Franz Bauer, Josef Veleta, Michael Ludwig, Johann Wollinger, Anton Rohrhofer, Rudolf Schicker, Karl Steinhardt, Anton Schwaiger, Otto Schweda, Erich Exel, Franz Glaserer, Richard Nathschläger, Helmut Braun, Franz Koci, Lois Weinberger, Sandra Frauenberger, Otto Pelzelmayer, Ursula Pasterk, Friedrich Svihalek, Hans Böck, Otto Glück, Karl Flödl, Alfred Hintschig, Franz Hoß, Julius Grünwald, Hannes Krasser, Ernst Fellinger, Ludwig Herberth. Auszug: Helmut Zilk (* 9. Juni 1927 in Wien; + 24. Oktober 2008 ebenda) war ein österreichischer Journalist und Politiker (SPÖ). Er war von 1983 bis 1984 Unterrichtsminister und von 1984 bis 1994 Bürgermeister von Wien. Helmut Zilk wurde als Sohn eines böhmischen Zeitungsangestellten im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten geboren. Zum liberalen Vater hatte er ein sehr gutes Verhältnis. Dieser wandte sich früh gegen den Nationalsozialismus. Er verbot seinem Sohn, bei den Werbern der Waffen-SS zu unterschreiben. Dies tat Helmut auch als Einziger seiner Klasse nicht. Am Ende des Krieges wurde er Mitglied der KPÖ-nahen "Freien österreichischen Jugend", und war vom 10. April 1945 an Mitglied der KPÖ, verließ diese allerdings bereits wieder 1946. In der Nachkriegszeit arbeitete er als "Schulhelfer" im 2. Bezirk. 1951 wurde er promoviert, im Jahr 1955 legte er die Lehramtsprüfung für Pädagogik ab und unterrichtete in der Lehrerbildungsanstalt Hegelgasse. Zuerst nebenbei, dann hauptberuflich arbeitete er ab diesem Jahr für den ORF. In den frühen 1960er Jahren gestaltete er die Fernsehsendung "Was könnte ich werden?" mit, die Schüler darüber informierte, welche Berufe sie nach der Pflichtschule erlernen konnten, und dabei jeweils Berufsbilder einer ganzen Sparte darstellte. Ab 1962 moderierte Zilk die live übertragenen "Stadtgespräche", von denen eine gemeinsame Livesendung mit dem tschechoslowakischen Fernsehen 1964 besonderes Aufsehen erregte. Infolge seiner starken Bildschirmpräsenz und seiner Schlagfertigkeit in Livesendungen war Zilk seit damals in Österreich sehr bekannt. 1964 wurde aufgrund einer Initiative parteiunabhängiger Zeitungsherausgeber unter Führung von Hugo Portisch das Rundfunkvolksbegehren durchgeführt, das allerdings zunächst parlamentarisch erfolglos blieb. Im Juli 1966 beschloss aber die frisch gewählte ÖVP-Alleinregierung unter Josef Klaus die mit 1.Jänner 1967 in Kraft getretene Rundfunkreform. Gerd Bacher, der neue Generalintendant des ORF, machte den undok

Produktinformationen

Titel: Amtsführender Stadtrat Und Mitglied Der Landesregierung (Wien)
Untertitel: Helmut Zilk, Werner Faymann, Ulrike Sima, Hugo Breitner, Michael Häupl, Karl Lakowitsch, Leopold Kunschak, Hannes Swoboda, Julius Tandler, Sepp Rieder, Maria Vassilakou, Viktor Matejka, Maria Schaumayer, Hans Mayr, Josef Afritsch
Editor:
EAN: 9781158900145
ISBN: 978-1-158-90014-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 336g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011