2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

America Romana: Perspektiven der Forschung

  • Fester Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Wintersemester 2009/10 wurde an der Universität Trier das America Romana Centrum gegründet, das an die Tradition der sprachüber... Weiterlesen
30%
84.00 CHF 58.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Im Wintersemester 2009/10 wurde an der Universität Trier das America Romana Centrum gegründet, das an die Tradition der sprachübergreifenden Romanistik in Europa anknüpfen will und der amerikabezogenen Romanistik ein Dach geben soll, ob sie auf das Französische in Kanada, in der Karibik oder in Südamerika (Guyana), auf das Spanische zwischen dem Rio Grande und Feuerland oder auf das Portugiesische in Brasilien, auf franko- und iberoromanische Varietäten oder auf andere in Amerika heimisch gewordene romanische Sprachen und ihre Literaturen zentriert ist. Im Sommersemester 2010 fand eine erste, ausschließlich von Mitgliedern der Trierer Romanistik getragene Ringvorlesung statt, deren Akten, ergänzt durch Vorträge der drei argentinischen Autoren Mario Goloboff, Carlos Gamerro und Néstor Ponce, hier vorgelegt werden.

Autorentext

Die HerausgeberInnen sind Gründungsmitglieder des America Romana Centrums (ARC) am Fachbereich II: Sprach-, Literaturund Medienwissenschaften der Universität Trier. Sie lehren und forschen in der Romanistik an den Universitäten in Trier und in Jena: Christine Felbeck ist Akademische Rätin und vertritt derzeit eine Professur in der romanistischen Literaturwissenschaft (Trier), Claudia Hammerschmidt ist Professorin für romanische Literaturwissenschaft an der Friedrich-Schiller Universität Jena, Andre Klump und Johannes Kramer sind Professoren für romanistische Sprachwissenschaft (Trier).



Klappentext

Im Wintersemester 2009/10 wurde an der Universität Trier das America Romana Centrum gegründet, das an die Tradition der sprachübergreifenden Romanistik in Europa anknüpfen will und der amerikabezogenen Romanistik ein Dach geben soll, ob sie auf das Französische in Kanada, in der Karibik oder in Südamerika (Guyana), auf das Spanische zwischen dem Rio Grande und Feuerland oder auf das Portugiesische in Brasilien, auf franko- und iberoromanische Varietäten oder auf andere in Amerika heimisch gewordene romanische Sprachen und ihre Literaturen zentriert ist. Im Sommersemester 2010 fand eine erste, ausschließlich von Mitgliedern der Trierer Romanistik getragene Ringvorlesung statt, deren Akten, ergänzt durch Vorträge der drei argentinischen Autoren Mario Goloboff, Carlos Gamerro und Néstor Ponce, hier vorgelegt werden. L'America Romana Centrum a été fondé à l'Université de Trèves au cours du semester d'hiver 2009/10. Il a comme objectif de perpétuer les traditions des études romanes plurilingues en Europe mais prévoit également d'abriter la romanistique américaniste. Au semestre d'été 2010, les romanistes de Trèves ont organisé un cycle de conferences dont les actes, complétés par les conférences des auteurs argentins Mario Goloboff, Carlos Gamerro et Néstor Ponce, sont publiés dans ce volume. En el semestre de invierno 2009/10 se fundó en la Universitad de Tréveris el America Romana Centrum, que desea continuar las tradiciones de los estudios románicos plurilingües en Europa y que quiere dar cobijo a la romanística americanista. En el semestre de verano 2010 tuvo lugar un ciclo de conferencias, organizado por los romanistas de Tréveris, cuyas actas, completadas por las conferencias de los autores argentinos Mario Goloboff, Carlos Gamerro y Néstor Ponce, se publican en este volumen. No semestre de inverno de 2009/2010 foi fundado na Universidade de Trier o Centro da América Romana, que pretende ligar-se à tradição panromânica da Filologia Românica na Europa e ofrecer uma instituição abrangente às línguas românicas das Américas. No semestre de verão de 2010 realizou-se um primeiro ciclo de conferências com uma primeira participação exclusive de romanistas de Trier, cujas actas, completadas por as conferências dos três autores argentinos Mario Goloboff, Carlos Gamerro e Néstor Ponce, se publicarão neste volume.



Inhalt

Teil I CHRISTINE FELBECK, CLAUDIA HAMMERSCHMIDT, ANDRE KLUMP & JOHANNES KRAMER America Romana: Perspektiven der Forschung ALEX DEMEULENAERE Identität und Differenz in der Eroberung Amerikas CLAUDIA HAMMERSCHMIDT Miradas entrecruzadas oder Lateinamerika zwischen Identitätssuche und intertextuellem Diskurs HANS-JOSEF NIEDEREHE Im Wilden Westen der Romania: Die Missionare und das Studium der Algonkin- und Maya-Sprachen ANDRE KLUMP Die Universidad Santo Tomás de Aquino: Geschichte, Profil und Entwicklung der ersten Universität der Neuen Welt LIDIA BECKER Ausdrucksformen des sprachlichen Nationalismus in Argentinien, Katalonien und Galicien im 19. Jahrhundert JOHANNES KRAMER Die iberoromanische Kreolsprache Papiamento auf Aruba, Bonaire und Curaçao KARL HÖLZ Lustorte der grünen Hölle. Männliche Zivilisationsphantasien in der Selvaliteratur bei Rómulo Gallegos und José Eustasio Rivera HENRY THORAU Propaganda und Protest: Das politische Theater Brasiliens von den 1950er bis zu den 1970er Jahren CHRISTINE FELBECK Écriture postmigrante et transculturelle - (Familien-)Dramatische Spurensuche in Wajdi Mouawads Incendies BEATRICE BAGOLA Zur Geschichte der italienischen Immigration und Integration in Montréal Teil II TOBIAS WILDNER Prefacio MARIO GOLOBOFF Escribir en la Argentina CARLOS GAMERRO "Nadie sabía": desaparecedores y testigos mudos TOBIAS WILDNER "Traducir es traicionar": Sobre la traducción en El intérprete de Néstor Ponce NÉSTOR PONCE Notas para escribir la escritura (acerca de El intérprete)

Produktinformationen

Titel: America Romana: Perspektiven der Forschung
Editor:
EAN: 9783899752540
ISBN: 978-3-89975-254-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 599g
Größe: H217mm x B157mm x T23mm
Jahr: 2011
Auflage: Neuausg.