2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartezeit

  • Kartonierter Einband
  • 298 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Das Buch behandelt die Geschichte der sozialdemokratischen und kommunistischen Emigranten, die 1919 nach dem Sturz der ungarischen... Weiterlesen
30%
67.00 CHF 46.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Das Buch behandelt die Geschichte der sozialdemokratischen und kommunistischen Emigranten, die 1919 nach dem Sturz der ungarischen Räterepublik in Österreich Asyl fanden. Die einzelnen Kapitel untersuchen ihre Position in den politischen Debatten der Ersten Republik, jene Mechanismen, die die asylrechtlichen Grundsätze auf die je unterschiedliche Auslegung des Politischen beziehen. Die den Emigranten untersagte Intervention in die Innenpolitik Österreichs wird mit Beispielen für die Selbsthistorisierung der Flüchtlinge bzw. mit einer einmaligen Karriere kontrastiert, die dem Filmtheoretiker Béla Balázs als Feuilletonist in der Wiener deutschsprachigen Presse und parallel dazu als Literaturhistoriker und -kritiker in der Emigrantenpresse gelang.

Autorentext

Amália Kerekes, Oberassistentin am Germanistischen Institut der Eötvös- Loránd-Universität. 2004 Promotion mit der Monografie "Schreibintensitäten. Alterationen der journalistischen Wahrnehmung im Spätwerk von Karl Kraus". Mitarbeit an Projekten zur Geschichte der Habsburgermonarchie und der Zwischenkriegszeit.

Produktinformationen

Titel: Wartezeit
Untertitel: Studien zur Geschichte der ungarischen Emigration in Wien 1919-1926
Autor:
EAN: 9783826065477
ISBN: 978-3-8260-6547-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 298
Gewicht: 456g
Größe: H233mm x B154mm x T26mm
Veröffentlichung: 02.07.2018
Jahr: 2018