2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Altwerden in einer alternden Gesellschaft

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die in diesem Sammelband zusammengestellten Beiträge zur Alternsfor schung sind in zwei unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen en... Weiterlesen
30%
75.00 CHF 52.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Die in diesem Sammelband zusammengestellten Beiträge zur Alternsfor schung sind in zwei unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen entwickelt und geschrieben worden. Eine Gruppe von Beiträgen erwuchs aus der Arbeit einer kleinen internationalen Arbeitsgruppe unter der Leitung des Nestors der amerikanischen Alternspsychologie, James E. Birren. In dieser kleinen, auf einer persönlichen Ebene kooperierenden Gruppe, arbeiten Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus Amerika, Kanada, Schweden, Finn land, den Niederlanden und Deutschland seit acht Jahren zusammen, um Fra gen des Zusammenhangs von Lebenslauf, Biographie und Altern auf dem Hintergrund einerseits jeweiliger eigener Forschungsarbeiten und anderer seits persönlicher Erfahrungen auszutauschen und zu diskutieren. In zwei Veröffentlichungen hat diese Arbeitsgruppe ihre bisherigen Diskussionen zu sammengefaßt: 1991 erschien ,,Metaphors of Aging in Science and the Hu manities" (Hrsg: Kenyon, G. et al. ); 1995 "Aging and Biography - Explora tions in Adult Development" (Hrsg. Birren, lE. et al. ; jeweils New York: Springer). Aus diesen Arbeitszusammenhängen sind die Beiträge von Riitta Liisa Heikkinen, Finnland, Peter Öberg und Jan-Erik Ruth, Schweden und Finnland, und Hanns Schroots, Holland, geschrieben worden. Die zweite Gruppe von Beiträgen entstammt Forschungsarbeiten, die als Dissertationen am Institut für Alternsforschung der Universität Bremen ent wickelt wurden. In diesen Arbeitszusammenhang gehören die Beiträge von Heinz Bau, Waltraud Freese, Lena Lödige-Röhrs, Stefan Raab, Antonia Sau ermann und Jörg Will. Der Herausgeber gehört beiden Arbeitszusammen hängen an und hat daher einige Diskussionsstränge in diesem Sammelband zusammenzubringen und zu verbinden versucht.

Klappentext

Die in diesem Sammelband zusammengestellten Beiträge zur Alternsfor­ schung sind in zwei unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen entwickelt und geschrieben worden. Eine Gruppe von Beiträgen erwuchs aus der Arbeit einer kleinen internationalen Arbeitsgruppe unter der Leitung des Nestors der amerikanischen Alternspsychologie, James E. Birren. In dieser kleinen, auf einer persönlichen Ebene kooperierenden Gruppe, arbeiten Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus Amerika, Kanada, Schweden, Finn­ land, den Niederlanden und Deutschland seit acht Jahren zusammen, um Fra­ gen des Zusammenhangs von Lebenslauf, Biographie und Altern auf dem Hintergrund einerseits jeweiliger eigener Forschungsarbeiten und anderer­ seits persönlicher Erfahrungen auszutauschen und zu diskutieren. In zwei Veröffentlichungen hat diese Arbeitsgruppe ihre bisherigen Diskussionen zu­ sammengefaßt: 1991 erschien ,,Metaphors of Aging in Science and the Hu­ manities" (Hrsg: Kenyon, G. et al. ); 1995 "Aging and Biography - Explora­ tions in Adult Development" (Hrsg. Birren, lE. et al. ; jeweils New York: Springer). Aus diesen Arbeitszusammenhängen sind die Beiträge von Riitta­ Liisa Heikkinen, Finnland, Peter Öberg und Jan-Erik Ruth, Schweden und Finnland, und Hanns Schroots, Holland, geschrieben worden. Die zweite Gruppe von Beiträgen entstammt Forschungsarbeiten, die als Dissertationen am Institut für Alternsforschung der Universität Bremen ent­ wickelt wurden. In diesen Arbeitszusammenhang gehören die Beiträge von Heinz Bau, Waltraud Freese, Lena Lödige-Röhrs, Stefan Raab, Antonia Sau­ ermann und Jörg Will. Der Herausgeber gehört beiden Arbeitszusammen­ hängen an und hat daher einige Diskussionsstränge in diesem Sammelband zusammenzubringen und zu verbinden versucht.



Inhalt

1. Kapitel: Soziale und theoretische Konstrukte des Alters.- Altwerden in einer alternden Gesellschaft? - Auf dem Wege zu pluralen Alterskulturen.- Muster, die verbinden - Fraktale Formen von Autobiographien im Alter.- 2. Kapitel: Biographische Rekonstruktionen im Alter.- Historischer Zeitzyklus und weibliche Altersbiographie.- Zur Ökonomisierung der Gefühle. Eine lebensgeschichtliche Rekonstruktion des Haushaltens mit emotionalen Befindlichkeiten.- Kontinuität von Emotionen im Lebensverlauf.- Kreativität und Sinnstiftung - psychodynamische und psychotherapeutische Prozesse im Alter.- 3. Kapitel: Lebenslaufevaluationen im Alter.- Alter und Altern in der Lebensgeschichte älterer Finnen.- Altern: Erzähltes Wissen.- 4. Kapitel: Lernstrategien im Alter.- "Vielleicht, wenn ich zwanzig wäre, aber heute nicht mehr!" - Altersstereotype Zuschreibungen beim EDV-Lernen älterer Erwachsener.- Selbstvertrauen und Interessenpotentiale: Bestimmungsfaktoren für selbstgesteuertes Lernen auch im Alter?.

Produktinformationen

Titel: Altwerden in einer alternden Gesellschaft
Untertitel: Kontinuität und Krisen in biographischen Verläufen
Editor:
EAN: 9783322925848
ISBN: 978-3-322-92584-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialw.
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 307g
Größe: H213mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1995