2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Altägyptisches Bauwerk

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Nilometer von Elephantine, Per Hapi, Monumentaltreppe von Elephantine,... Weiterlesen
30%
42.90 CHF 30.05
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Nilometer von Elephantine, Per Hapi, Monumentaltreppe von Elephantine, Hohes Tor. Auszug: Der Nilometer von Elephantine im Gebiet des auf dem östlichen Nilufer der östlichen Elephantine-Nilinsel errichteten Satis-Tempels ist der älteste erhaltene Nilometer aus altägyptischer Zeit. Sesostris I. (12. Dynastie) ließ Anfang des zweiten Jahrtausends v. Chr. mehrere Nilometer in Ägypten erstellen, darunter auch auf dem Gelände des Satis-Tempels. Die während der griechisch-römischen Zeit vorgenommenen Umbauten und Erneuerungen sind gegenwärtig noch erhalten. Treppen des NilometersDer Nilometer liegt nördlich des Satis-Tempels und ist an die Flussterrasse des Heiligtums angebunden. Der teilweise überdachte Treppengang führt in seinem zweifach geknickten Verlauf zum östlichen Nilufer von Elephantine hinunter. Nördlich von ihm befindet sich ein ritueller Nilometer, der als Monumentaltreppe im zweiten Jahrhundert gebaut wurde; südlich der dritte Nilometer auf dem Terrain des Chnum-Tempels. Als Verbund fungierten die drei Nilometer in griechisch-römischer Zeit als Anlaufpunkte der jährlichen Prozessionen. Vom Ausgangspunkt der Monumentaltreppe führte der Prozessionsweg über den Nilometer des Satis-Tempels zum Nilometer des Chnum-Tempels. An der westlichen Treppenwand vom Nilometer des Satis-Tempels sind mehrfach unterteilte Abschnitte der Pegelstände angebracht. Die am Nilufer liegende untere Kante des Nilometers beginnt mit der Nilmarke "16 Ellen" und führt zunächst bis zur oberen Markierung "27 Ellen". Die Pegelstände entsprechen einer Höhe von 85,86 Meter bis 92,31 Meter über NN. Über der 17. Elle ist ein sogenanntes rechteckiges Semeion (Zeichen) angebracht, das als Symbol den unteren Schwellenwert einer landwirtschaftlich guten Nilflut signalisierte. Der zweite Bereich des Treppenaufganges beginnt an der Oberkante der 27. Elle und reicht bis zu einer Höhe zwischen 31 und 32 Ellen (94,59 Meter über NN) hinauf. Im zweiten Abschnitt sind keine Markierungen angebracht. Dieser Befund bestätigt archäologische Ergebnisse, wonach sich seit der 2. Dynastie Nilfluthöhen

Produktinformationen

Titel: Altägyptisches Bauwerk
Untertitel: Altägyptische Grenzfestung, Grabbau (Ägypten), Ägyptischer Tempel, Tempel von Abu Simbel, Totentempel des Mentuhotep II., Tempel von Dendera, Tempel von Philae, Liste der ägyptischen Tempel, Tempel von Edfu, Haus der Ewigkeit
Editor:
EAN: 9781158799640
ISBN: 978-1-158-79964-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astronomie
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 45g
Größe: H246mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2011