Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Altägyptischer Beamter (Neues Reich)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 122. Nicht dargestellt. Kapitel: Amenophis, Thutmosis, Senenmut, Amunuser, Ramose, Paser, Bak, Rahotep... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 122. Nicht dargestellt. Kapitel: Amenophis, Thutmosis, Senenmut, Amunuser, Ramose, Paser, Bak, Rahotep, Neferrenpet, Merimose, Paneb, Juja, Nehy, Rechmire, Setau, Maya, Neferperet, Sennedjem, Djehuti, Hapuseneb, Chay, Paheri, Nebamun, Amenhotep, Merire, Ahmose-pen-nechbet, Sobekmose, Thotnefer, Amenhotep Huy, Bay, Amenemhet, Sennefer, Tay, Panehsi, Imhotep, Ptahmose, Aperel, Neferhotep, Thutmosis (Wesir, 19. Dynastie), Nehesi, Pentu, Nehi, Pentawer. Auszug: Thutmosis, auch Djehutimes, war Oberbildhauer zur Zeit des Pharaos Echnaton in der 18. Dynastie (Neues Reich). Sein Name und Titel Thutmosis, Liebling des guten Gottes, Aufseher der Arbeiten und Bildhauer sind auf dem Fragment einer kleinen Scheuklappe aus Elfenbein belegt, die sich mit der Inventar-Nr. 21193 im Ägyptischen Museum Berlin befindet. Sie wurde in Tell el-Amarna in Haus P 47,2 gefunden. Bekannt ist Thutmosis durch die Entdeckung seiner Bildhauerwerkstatt und der dort von Ludwig Borchardt gefundenen Skulpturen und Büsten, von denen das bekannteste Objekt die Büste der Nofretete ist. Das Atelier und angrenzende Haus des Bildhauers Thutmosis wurde während der Grabungskampagne 1912/1913 der Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG) in Tell el-Amarna unter der Leitung von Ludwig Borchardt gefunden. Der Fundkomplex, Gebäudereste aus Lehmziegeln, erhielt die Bezeichnung P 47.1-3. Die Finanzierung dieser Grabung trug der Berliner Baumwollhändler James Simon. Nach der Fundteilung "zu gleichen Teilen" am 20. Januar 1913 gingen die Objekte in seinen Besitz über, die Simon 1920 als Schenkung dem Ägyptischen Museum Berlin übergab. Die Werkstatt des Thutmosis liefert nicht nur einen einzigartigen Einblick in die Arbeiten der altägyptischen Bildhauer, sondern stellt auch die größte Sammlung an Amarna-Kunst dar. Die gefundenen Statuen, Statuenköpfe und Büsten bestehen aus verschiedenen Materialien, wie Kalkstein, Quarzit, Granit oder Stuck, und weisen unterschiedliche Stadien der Fertigstellung auf. Einige Köpfe waren für Komposit-Statuen vorgesehen, d. h. Statuen, die nicht in einem Stück bearbeitet, sondern aus verschiedenen Teilen zusammengesteckt wurden. Flinders Petrie fand zwar bei seinen Arbeiten in Tell el-Amarna eine ähnliche Sammlung an Skulpturen, jedoch waren diese schlechter erhalten. Die Werke aus dem Atelier des Thutmosis zählen zu den wichtigsten Fundgruppen Ägyptens. Die Werke des Thutmosis werden häufig als Bildhauer-Studien oder Portrait-Studien bezeichnet,

Produktinformationen

Titel: Altägyptischer Beamter (Neues Reich)
Untertitel: Amenophis, Senenmut, Thutmosis, Amunuser, Ramose, Neferrenpet, Ramsesnacht, Paser, Rahotep, Nehy, Bak, Paneb, Ahmose-pen-nechbet, Haremhab, Merimose, Chaemtir, Tia, Juja, Monthemtaui, Setau, Amenmose, Maya, Rechmire, Sennedjem, Amenhotep
Editor:
EAN: 9781158899630
ISBN: 978-1-158-89963-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 203g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011