2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alltag im Grenzland

  • Kartonierter Einband
  • 264 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas This text discusses the reliability of microtechnology products from the bott... Weiterlesen
30%
48.90 CHF 34.25
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas This text discusses the reliability of microtechnology products from the bottom up, beginning with devices and extending to systems. It covers many topics, and it addresses specific failure modes in solder and conductive adhesives at great length.

Der in den 1990er Jahren eingeleitete Wandel politischer, ökonomischer und sozialer Strukturen in den Ländern Ostmitteleuropas führte zu Prozessen ausgeprägter sozialer Differenzierung. In den Grenzregionen entwickelten die Verlierer des Transformationsprozesses eine informelle Ökonomie, zu der auch der Schmuggel gehört. Als "Ameisen" (pol. mrówki) sind die Schmuggler von Zigaretten, Wodka, Diesel und Benzin in Polen bekannt geworden. Der Sammelband stellt internationale Forschungsergebnisse vor, in denen die prekären Bedingungen des alltäglichen Überlebens in peripheren Regionen Ostmitteleuropas analysiert werden.

Vorwort
Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas

Autorentext
Dr. Mathias Wagner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld.
Prof. Dr. Wojciech Lukowski arbeitet an der Universität Warschau und an der Universität Bialystok.

Inhalt
Einleitung - Grenzräume in Ostmitteleuropa: Beispiele einer sozioökonomischen Peripherisierung? - Soziale Kontinuitäten und Diskontinuitäten in der Systemtransformation - Schmuggel als Überlebensstrategie in der Armutsökonomie Mit Beiträgen von Wojciech Lukowski, Bernd Belina, Judith Miggelbrink, Ewa Matejko, Bettina Bruns, Kristine Müller, Andreas Wust, Helga Zichner, Elzbieta Tarkowska, Hanna Bojar, Jakub Grygar, Martin Barthel, Mathias Wagner, Mihaela Arambasa, Bénédicte Michalon

Produktinformationen

Titel: Alltag im Grenzland
Untertitel: Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas
Editor:
EAN: 9783531170879
ISBN: 978-3-531-17087-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 264
Gewicht: 387g
Größe: H210mm x B148mm x T16mm
Jahr: 2010
Auflage: 2010