2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Allgemeines Künstlerlexikon (Band 84): Leibundgut - Linssen

  • Fester Einband
  • 591 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Allgemeine Künstlerlexikon (AKL) bietet in jedem Band rund 1.000 Biographien bildender Künstler aus aller Welt und allen Zeite... Weiterlesen
30%
403.65 CHF 282.55
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Allgemeine Künstlerlexikon (AKL) bietet in jedem Band rund 1.000 Biographien bildender Künstler aus aller Welt und allen Zeiten, von der Antike bis zur Gegenwart. Enthalten sind nicht nur Maler, Bildhauer oder Architekten, sondern auchDesigner, Fotografen, Kunsthandwerker, Installationskünstler u.v.m.

Das Allgemeine Künstlerlexikon (AKL) ist Nachfolger der traditionsreichen kunsthistorischen Standardwerke Thieme-Becker und Vollmer und erscheint seit 1991. Selbst längst ein Standardwerk, beschränkt es sich bewusst nicht auf die großen Meister: bildende Künstler aus aller Welt und aus allen Zeiten, von der Antike bis zur Gegenwart, werden aufgenommen. Enthalten sind nicht nur Maler, Bildhauer oder Graphiker, sondern auch Architekten, Designer, Fotografen, Schriftkünstler, Kunsthandwerker u.v.m. Rund 1.500 Künstlerbiographien werden für jeden Band zusammengestellt. Nach jeweils zehn Bänden erscheint ein Register nach Ländern und künstlerischen Berufen. Mit dem aktualisierten Editionsplan wird die Printausgabe im Jahr 2020 abgeschlossen. Dafür wird der Anteil von Artikeln verstärkt, die nur online erscheinen. Die ersten Bände des AKL wurden bereits ab 1969 bearbeitet, dieser Zeitraum von fast vier Jahrzehnten wird nun in Nachträgen aufgearbeitet. Nachtragsband I, der die Nachtragsartikel zum Buchstaben A enthält, ist 2005 erschienen.2012 erschien der fünfte Nachtragsband (Cassini - Czwartos). Jeder Artikel bietet in übersichtlicher Gliederung: den Namen und alle bekannten Namennebenformen. Pseudonyme, Mädchennamen oder bisher irrtümlich zugeordnete Namen werden entschlüsselt, Verweisungen auf den Haupteintrag jeweils eingefügt. die Lebensdaten mit einer Werk- und Schaffenscharakteristik. Informationen zum Einfluss der Künstlerin/des Künstlers auf das jeweilige kulturelle Umfeld eine Auswahl der Werke mit ihren Standorten eine Auswahl der Ausstellungen ausführliche Hinweise auf Selbstzeugnisse und Schriften der Künstlerin/des Künstlers eine umfassende Bibliographie. Auch auf Einträge in anderen Nachschlagewerken, ungedrucktes Quellenmaterial und Kataloge wird hingewiesen. Die Signatur am Ende eines jeden Artikels verweist auf den jeweiligen Verfasser oder Redakteur. Seit Januar 2010 bieten wir eine Kombi Print + Online im Jahresabonnement an. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Produktseite www.degruyter.de/akl.

Zusammenfassung

The Allgemeines Künstlerlexikon (AKL), [Artists of the World], is the successor to the traditional Thieme-Becker and Vollmer standard reference works on art history. It has been published since 1991. Long a standard work in its own right, the AKL is intentionally not limited to the grand masters, but includes artists from all over the world and throughout the ages from antiquity to the present. It not only contains painters, sculptors and graphic designers, but gives equal weight to architects, designers, photographers, calligraphers, craftsmen and many other artistic professions. Around 1,500 artist biographies are contained in each volume. An index arranged according to country and artistic profession follows every tenth volume.

According to the updated schedule for the AKL, the print edition will be completed in 2020. In the meantime, the proportion of articles published exclusively online will continually increase.

The first volumes of the AKL were compiled from 1969 onwards. This period of almost four decades is now being covered in supplementary volumes, the first of which was published in 2005, for the letter A. The fifth supplementary volume (Cassini Czwartos) was published in 2012.

Every entry offers the following clearly structured information:

  • The name of the artist, including all variations of the name by which he or she was known. Pseudonyms, maiden names, or names previously wrongly attributed are deciphered. Respective cross-references to the main entry are included.
  • Dates of birth and death of the artist and characteristics of the works and entire artistic oeuvre
  • Information regarding the influence of this artist on his or her cultural environment
  • A selection of the artist's works with their locations
  • A selection of exhibitions on the artist
  • Detailed lists of the artist's autobiographical writings and other writings
  • An extensive bibliography. Also cross-references to entries in other reference works, unprinted source material and catalogues
  • A signature of the article's author (or editor) at the end of every entry

Since January 2010, we are offering a combined print + online annual subscription. For more information, please visit www.degruyter.de/akl.

Produktinformationen

Titel: Allgemeines Künstlerlexikon (Band 84): Leibundgut - Linssen
Editor:
Gründer:
EAN: 9783110231892
ISBN: 978-3-11-023189-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 591
Gewicht: 1515g
Größe: H46mm x B248mm x T180mm
Jahr: 2014

Weitere Produkte aus der Reihe "Allgemeines Künstlerlexikon (AKL)"