Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alles verändert sich, wenn wir es verändern

  • Kartonierter Einband
  • 242 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Offene Arbeit Erfurt gehörte zum Kern der frühen DDR-Opposition. Mit viel persönlichem Einsatz sind die Menschen, die sich hie... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die Offene Arbeit Erfurt gehörte zum Kern der frühen DDR-Opposition. Mit viel persönlichem Einsatz sind die Menschen, die sich hier zusammengeschlossen haben, gegen die Herrschaft der SED eingetreten. Allerdings mussten sie feststellen, dass viele der im Umbruch angestoßenen gesellschaftlichen Veränderungsprozesse im Oktober 1990 ihr vorläufiges Ende fanden. Was ist von den Zielen und Ideen der Friedens- und Umweltgruppen in der DDR geblieben? Welche Wege sind unter den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gehen, um diese Ziele und Ideen weiterzuverfolgen? Das Buch nähert sich diesen Fragen mit Interviews, analytisch-historischen Beiträgen und biografischen Texten sowie Originaldokumenten und vielen Fotos.

Die Offene Arbeit Erfurt ist eine der Gruppen, in denen sich in der DDR Menschen zusammengeschlossen haben, die mit viel persönlichem Einsatz gegen die Herrschaft der SED eingetreten sind. Allerdings mussten sie feststellen, dass viele der im Umbruch angestoßenen gesellschaftlichen Veränderungsprozesse im Oktober 1990 ihr vorläufiges Ende fanden. Vor diesem Hintergrund entstand das erste Buch der Offenen Arbeit: "Offene Arbeit - Selbstauskünfte. Ich wollt' die Hoffnung stürbe nie." Im Vorwort hieß es: "Es ist unser Anliegen, mit diesem Buch Menschen zum aufrechten Gang zu ermutigen."Mehr als 20 Jahre später greift die vorliegende Veröffentlichung die offenen Fragen, die sich aus dieser Perspektive ergeben, auf: Was bedeutet Offene Arbeit im Wandel der Zeiten? Was ist von den Zielen und Ideen der Friedens- und Umweltgruppen in der DDR geblieben? Welche Wege sind unter den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gehen, um diese Ziele und Ideen weiterzuverfolgen? Das Buch nähert sich diesen Fragen mit vielfältigen Ansätzen und Perspektiven: analytisch, historisch und in Anekdoten, aus der Innen- und Außensicht, mit Fotos und Originaldokumenten, in Sachtexten, Interviews und biografischen Texten.

Inhalt

1 Einleitung
Vorwort
» wir hatten ein besseres Land, eine bessere Welt im Kopf«
»Irgendwie rennen wir in eine Richtung, die nicht glücklich macht«
»Ich bin schon immer meinen Weg gegangen«
»Plötzlich waren oppositionelle Stimmen wieder in der Minderheit«
»Ist das Revolution, was wir hier machen?«

2 Was ist Offene Arbeit?
Brücke in die Gesellschaft
Mein Weg zur Offenen Arbeit
Rückblende 1991
Ein Ort der Offenheit für sich und andere

3 Von damals bis heute Prozesse in der Offenen Arbeit
Bildung und Bewegung
Basisdemokratie Anspruch und Wirklichkeit
»Selbstverständlich gegen Rassismus und Ausgrenzung«
Werkstatt im Wandel der Zeiten
Aus Gewissensgründen gegen den Kriegsdienst
Ein kluger Kopf passt unter keinen Stahlhelm
Wer hört mit? Geheimdienste rund um die Offenen Arbeit
»Nur für den innerkirchlichen Dienstgebrauch«
»Atomkraft ist nie friedlich«
»Ich habe heute Glück gehabt«
Punkrock!
Frauen in der Offenen Arbeit

4 Außensichten
AnarchistInnen in der Kirche?
Ein Freiraum gestern, heute und hoffentlich auch in Zukunft
Wider die Gleichförmigkeit des Denkens
Ein Schatz der Kirche
Eine fröhliche Partnerschaft
»Das ist ja alles abgewürgt worden«
Die Offene Arbeit was ist das jetzt eigentlich genau?

5 Wie weiter unter veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen?
Die nächsten 35 Jahre zukünftige Herausforderungen
Die politische Perspektive I: Vom Heute zum Morgen
Die politische Perspektive II: Achtsame und antiautoritäre Spontaneität
Die politische Perspektive III: Eigene Grundlagen achten und Neues aufnehmen
Mündige Kirche. Die Offene Arbeit im Horizont der
Theologie Dietrich Bonhoeffers
Walter Schilling: Spiritus Rector und Knoten im Netz
Walter Schilling, der Vater der Offenen Arbeit
»Offene Arbeit«/Sozialdiakonische Jugendarbeit (1984)

Über die AutorInnen

Produktinformationen

Titel: Alles verändert sich, wenn wir es verändern
Untertitel: Die Offene Arbeit Erfurt im Wandel der Zeiten (1979-2014)
Orchester:
Schöpfer:
EAN: 9783939045243
ISBN: 978-3-939045-24-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Graswurzelrevolution e.V.
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 242
Gewicht: 711g
Größe: H249mm x B190mm x T17mm
Veröffentlichung: 05.11.2014
Jahr: 2014