2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alles ginge besser, wenn man mehr ginge

  • Fester Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge..." Stimmt man dieser Einsicht von Johann Gottf... Weiterlesen
30%
29.90 CHF 20.95
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

"Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge..." Stimmt man dieser Einsicht von Johann Gottfried Seume (1763-1810) zu, scheint dem Wandern, Spazierengehen und Pilgern ein "Mehr" anzuhaften, das weltanschaulicher, religiöser oder gesellschaftskritischer Art sein kann. Der erste Teil dieses Bandes ist dem Pilgern gewidmet. Untersucht wird Pilgern als globales, religionsübergreifendes Phänomen und der (tiefere) Sinn des Pilgerns. Neben den historischen Pilgerwegen nach Gottsbüren, dem bedeutendsten mittelalterlichen Pilgerziel Nordhessens, und Pilgern im mittelalterlichen Niederhessen stellen heutige Pilger ihre Wege vor - in Nordhessen und in der Ferne. Spazierengehen und Wandern sind die Themen der Beiträge über die Spaziergangswissenschaft Lucius Burckhardts und die Wanderjahre mit Jürgen von der Wense. Der "Berlin-Moskau"-Wanderer Wolfgang Büscher berichtet über seine Jugend in Nordhessen, Erinnerungen, die Motivation zum Wandern und dessen Reiz, über die nächste Wanderung und den letzten Weg. Ein Serviceteil regt zum Wandern und Pilgern in der Region Nordhessen an: Neben einem umfangreichen Adressteil werden der ökumenische Pilgerweg der evangelischen und römisch-katholischen Kirchengemeinden in Kassel-Harleshausen, die Klosterkirche Lippoldsberg, der Hugenotten-Waldenser Pfad und die Achtsamkeitswanderungen als Angebot des Naturparks Habichtswald vorgestellt.

Autorentext
Manfred Gerland, Jahrgang 1954, ist Pfarrer der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck. Seit 1992 ist er als Pfarrer und Spiritual in der Evangelischen Bildungsstätte Kloster Germerode am Meißner (bei Kassel) tätig, seit 2001 als Pfarrer für Meditation und geistliches Leben. Er leitet Exerzitien, Einkehrtage, Retraiten, Meditationskurse, Pilgerwege, Fortbildungsmaßnahmen für kirchliche Mitarbeiter u. a.

Klappentext

"Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge..." Stimmt man dieser Einsicht von Johann Gottfried Seume (1763-1810) zu, scheint dem Wandern, Spazierengehen und Pilgern ein "Mehr" anzuhaften, das weltanschaulicher, religiöser oder gesellschaftskritischer Art sein kann. Der erste Teil dieses Bandes ist dem Pilgern gewidmet. Untersucht wird Pilgern als globales, religionsübergreifendes Phänomen und der (tiefere) Sinn des Pilgerns. Neben den historischen Pilgerwegen nach Gottsbüren, dem bedeutendsten mittelalterlichen Pilgerziel Nordhessens, und Pilgern im mittelalterlichen Niederhessen stellen heutige Pilger ihre Wege vor - in Nordhessen und in der Ferne. Spazierengehen und Wandern sind die Themen der Beiträge über die Spaziergangswissenschaft Lucius Burckhardts und die Wanderjahre mit Jürgen von der Wense. Der "Berlin-Moskau"-Wanderer Wolfgang Büscher berichtet über seine Jugend in Nordhessen, Erinnerungen, die Motivation zum Wandern und dessen Reiz, über die nächste Wanderung und den letzten Weg. Ein Serviceteil regt zum Wandern und Pilgern in der Region Nordhessen an: Neben einem umfangreichen Adressteil werden der ökumenische Pilgerweg der evangelischen und römisch-katholischen Kirchengemeinden in Kassel-Harleshausen, die Klosterkirche Lippoldsberg, der Hugenotten-Waldenser Pfad und die Achtsamkeitswanderungen als Angebot des Naturparks Habichtswald vorgestellt.



Inhalt
Vorwort: Ingo Buchholz; Einleitung: Karl Waldeck; Pilgern in den Weltreligionen: Manfred Gerland; Heilige, Wallfahrer und Orte. Pilgern im mittelalterlichen Niederhessen: Jürgen Römer; Das "Wunder im Reinhardswald": Die Wallfahrtskirche und ihre figürliche Ausstattung als Zeugnis des großen mittelalterlichen Pilgerziels Gottsbüren: Silke Renner-Schmittdiel; Sich fremd gehen. Vom Sinn des Pilgerns: Detlef Lienau; Warum ist Landschaft schön? Die Spaziergangswissenschaft von Lucius Burckhardt: Martin Schmitz; Ein Wanderer auf ungewohnten Pfaden. Gespräch mit Wolfgang Büscher: Karl Waldeck Wandern mit Wense: Dieter Heim; Pilgern, was ist das? Zeit für Begegnungen: Günter Törner; Prozessionswesen in Naumburg - mit Fahnen und Himmel durch die festlich geschmückte Stadt: Volker Knöppel; Serviceteil: Pilgern in Nordhessen: Der Weg in die Freiheit...Die Kulturroute des Europarats "Hugenotten- und Waldenserpfad": Renate Buchenauer; Wandern gegen Leistungszwang und Stress im Alltag. Achtsamkeitswandern im Naturpark Habichtswald: Annika Ludolph; Der ökumenische Pilgertag in Harleshausen - Pilgern leicht gemacht?!: Annika-Christine Weisheit und Cordula Schmitt; Bewegte Stille. Die Klosterkirche Lippoldsberg: Christian Trappe; Pilgern in Hessen - Adressen und Kontakte: Manfred Gerland

Produktinformationen

Titel: Alles ginge besser, wenn man mehr ginge
Untertitel: Vom Gehen - Wandern - Flanieren und Pilgern in der nordhessischen Region
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783933617590
ISBN: 978-3-933617-59-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: euregioverlag
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 604g
Größe: H205mm x B212mm x T15mm
Veröffentlichung: 23.11.2016
Jahr: 2016