2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lolur - Prinz der Winde

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Prinz Lolur ist wütend! Lyda, seine zukünftige Gemahlin, wurde während der Nacht aus der gut gesicherten Felsenburg geraubt! Ein e... Weiterlesen
30%
19.90 CHF 13.95
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Prinz Lolur ist wütend! Lyda, seine zukünftige Gemahlin, wurde während der Nacht aus der gut gesicherten Felsenburg geraubt! Ein einberufenes Gremium kommt zu der Erkenntnis, dass Lyda Opfer eines mystischen Geschöpfes, das zudem in der Entstehungsgeschichte von Erez eine maßgebliche Rolle spielt, entführt wurde.Der einzige Weg für Prinz Lolur, in das dunkle Reich des Orpyteraq zu gelangen, führt zur Weißen Insel. Dort, im Tempel der Pryx, muss er mit der Seherin in Kontakt treten, noch bevor beide Monde voll sind. Zudem ist Arbos, ein schreckliches Ungeheuer, das vor dem Tempel lauert, zu überwinden.So verlässt Lolur mit wenigen Getreuen das wohlbehütete Königreich Magur, um sich den Gefahren der Großen Einöde zu stellen, deren Bewohner von blutrünstigen Kreaturen, den Echsenbeinigen, tyrannisiert werden. Anders als von Prinz Lolur gedacht, verlaufen die Geschehnisse.Wamalat, die einstig prächtige Hafenstadt, haben die Echsenbeinigen gebranntschatzt und geplündert. Lolurs Vorhaben, einen Segler samt Besatzung anzuheuern, scheitert. Um frisches Wasser aufzunehmen, sieht sich der Tross nun gezwungen, den Weg in die Innere Ödnis einzuschlagen. Unterwegs rettet Prinz Lolur eine geheimnisvolle Kriegerin und ihr Mündel vor den Echsenbeinigen. Fortan begleiten die Geretteten den Tross.Doch die unerbittliche Härte des Schicksals offenbart sich in Ulmalat, einer befestigten Siedlung, von den Echsenbeinigen ebenso zerstört und deren Wasserspeicher vergiftet. Die letzte Möglichkeit, frisches Wasser aufzunehmen, um nicht qualvoll zu verdursten, bedeutet, einen erbitterten Kampf mit einer bösartigen Kreatur im Tal des Finsteren zu führen. Unter schmerzlichen Verlusten gelingt es, das kostbare Wasser zu erringen, um weiteren Strapazen gegenüber gestärkt zu sein.Lolurs Weg führt zu den Vergessenen Klippen, unter denen die Barke der Verlorenen ruht und deren einzige Bestimmung darin liegt, die Weiße Insel anzulaufen. Mit Hilfe des Magiers Sigur erreicht Prinz Lolur mit seinen Getreuen die Weiße Insel gerade rechtzeitig. Doch zwischen dem Tempel der Seherin und Lolur steht Arbos. Der Versuch, das grauenhaft Böse zu überwinden, fordert von Lolur und seinen Getreuen einen schrecklichen Tribut. Werden sie Pryx, die Seherin, um ihr Schicksal befragen können?

Autorentext

Mag Mystery; Hintergründiges; Verborgenes; Geheimnisse; Anagramm (Buchstabenrätsel); Aphärese (Wegfall eines Lautes oder einer Silbe am Wortanfang); Synkope (Ausfall eines unbetonten Vokals zwischen zwei Konsonanten im Wortinnern) und Apokope (Abfall eines Lautes oder einer Silbe am Wortende).



Klappentext

Prinz Lolur ist wütend! Lyda, seine zukünftige Gemahlin, wurde während der Nacht aus der gut gesicherten Felsenburg geraubt! Ein einberufenes Gremium kommt zu der Erkenntnis, dass Lyda Opfer eines mystischen Geschöpfes, das zudem in der Entstehungsgeschichte von Erez eine maßgebliche Rolle spielt, entführt wurde.Der einzige Weg für Prinz Lolur, in das dunkle Reich des Orpyteraq zu gelangen, führt zur Weißen Insel. Dort, im Tempel der Pryx, muss er mit der Seherin in Kontakt treten, noch bevor beide Monde voll sind. Zudem ist Arbos, ein schreckliches Ungeheuer, das vor dem Tempel lauert, zu überwinden.So verlässt Lolur mit wenigen Getreuen das wohlbehütete Königreich Magur, um sich den Gefahren der Großen Einöde zu stellen, deren Bewohner von blutrünstigen Kreaturen, den Echsenbeinigen, tyrannisiert werden. Anders als von Prinz Lolur gedacht, verlaufen die Geschehnisse.Wamalat, die einstig prächtige Hafenstadt, haben die Echsenbeinigen gebranntschatzt und geplündert. Lolurs Vorhaben, einen Segler samt Besatzung anzuheuern, scheitert. Um frisches Wasser aufzunehmen, sieht sich der Tross nun gezwungen, den Weg in die Innere Ödnis einzuschlagen. Unterwegs rettet Prinz Lolur eine geheimnisvolle Kriegerin und ihr Mündel vor den Echsenbeinigen. Fortan begleiten die Geretteten den Tross.Doch die unerbittliche Härte des Schicksals offenbart sich in Ulmalat, einer befestigten Siedlung, von den Echsenbeinigen ebenso zerstört und deren Wasserspeicher vergiftet. Die letzte Möglichkeit, frisches Wasser aufzunehmen, um nicht qualvoll zu verdursten, bedeutet, einen erbitterten Kampf mit einer bösartigen Kreatur im Tal des Finsteren zu führen. Unter schmerzlichen Verlusten gelingt es, das kostbare Wasser zu erringen, um weiteren Strapazen gegenüber gestärkt zu sein.Lolurs Weg führt zu den Vergessenen Klippen, unter denen die Barke der Verlorenen ruht und deren einzige Bestimmung darin liegt, die Weiße Insel anzulaufen. Mit Hilfe des Magiers Sigur erreicht Prinz Lolur mit seinen Getreuen die Weiße Insel gerade rechtzeitig. Doch zwischen dem Tempel der Seherin und Lolur steht Arbos. Der Versuch, das grauenhaft Böse zu überwinden, fordert von Lolur und seinen Getreuen einen schrecklichen Tribut. Werden sie Pryx, die Seherin, um ihr Schicksal befragen können?

Produktinformationen

Titel: Lolur - Prinz der Winde
Untertitel: Band 1 - Aufbruch
Autor:
EAN: 9783839172353
ISBN: 978-3-8391-7235-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Science Fiction & Fantasy
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 302g
Größe: H210mm x B148mm x T13mm
Jahr: 2010