Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alkan

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Methan, Alkane, Polyethylen, Polypropylen, Octane, N-Hexan, Neopentan, Höhere Alkane... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Methan, Alkane, Polyethylen, Polypropylen, Octane, N-Hexan, Neopentan, Höhere Alkane, 3-Methylpentan, N-Butan, Heptane, Propan, Hexane, 2,2,4-Trimethylpentan, Isobutan, N-Heptan, Tetramethylbutan, Polymethylpenten, N-Nonan, Pristan, N-Pentan, Pentane, Decan, N-Octan, Isopentan, Squalan, 3-Methylhexan, Undecan, N-Dodecan, 2-Methylpentan, 3,3-Diethylpentan, Tetra-tert-butylmethan, Tetracosan. Auszug: Als Alkane (Grenzkohlenwasserstoffe, früher Paraffine) bezeichnet man in der organischen Chemie die Stoffgruppe der gesättigten, acyclischen Kohlenwasserstoffe, deren Vertreter nur aus den beiden Elementen Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H) bestehen. Für sie gilt die allgemeine Summenformel CnH2n+2 mit n = 1, 2, 3, ... . Das Grundgerüst der Alkane kann sowohl aus unverzweigten (linearen) und verzweigten Kohlenstoffketten bestehen. Die unverzweigten Verbindungen werden als n-Alkane bezeichnet und bilden eine homologe Reihe der Alkane. Die verzweigten Alkane werden Isoalkane (i-Alkane) genannt. Gesättigte cyclische Kohlenwasserstoffe haben eine abweichende allgemeine Summenformel und bilden die Gruppe der Cycloalkane und werden dort beschrieben. Das einfachste Alkan ist das Methan, die ersten zwölf n-Alkane sind in der folgenden Tabelle angegeben. Sie bilden die Homologe Reihe der Alkane. Mit steigender Anzahl an Kohlenstoffatomen steigt auch die Anzahl der Möglichkeiten für deren kovalente Verknüpfung. Deswegen kommen alle Alkane mit einer höheren Zahl an Kohlenstoffatomen als Propan in einer Vielzahl von Konstitutionsisomeren - Molekülen mit der gleichen Summenformel, aber unterschiedlichem Aufbau (Konstitution) - vor. Beim Butan tritt der Fall ein, dass bei gleicher Summenformel C4H10 zwei unterschiedliche Anordnungsmöglichkeiten für die Kohlenstoffatome im Alkanmolekül möglich sind. Butan existiert also in zwei verschiedenen Konstitutionen: n-Butan und iso-Butan. Pentan tritt bereits in drei verschiedenen Konstitutionen auf, dem n-Alkan mit einer unverzweigten Kette, dem iso-Pentan mit einer Verzweigung am zweiten Kohlenstoffatom und dem neo-Pentan mit zwei Verzweigungen am zweiten Kohlenstoffatom. Mit wachsender Anzahl der Kohlenstoffatome steigt auch die Zahl der möglichen Isomere stark, von denen die meisten allerdings nur theoretisch bestehen - in Natur und Technik sind nur wenige von Bedeutung. Die nebenstehende Tabelle gibt die Zahl der theoretisch mögliche

Produktinformationen

Titel: Alkan
Untertitel: Methan, Alkane, Polyethylen, Polypropylen, Octane, N-Hexan, Neopentan, Höhere Alkane, 3-Methylpentan, N-Butan, Heptane, Propan, Hexane, 2,2,4-Trimethylpentan, Isobutan, N-Heptan, Tetramethylbutan, Polymethylpenten, N-Nonan, Pristan
Editor:
EAN: 9781158756872
ISBN: 978-1-158-75687-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 185g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011