2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Geschichte der Dufores

  • Taschenbuch
  • 380 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Alix Wilber erblickte am 29. August 1956 in den USA das Licht der Welt. Nach einem dreijährigen Zwischenspiel in Vermont leb... Weiterlesen
30%
13.50 CHF 9.45
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Autorentext

Alix Wilber

erblickte am 29. August 1956 in den USA das Licht der Welt. Nach einem dreijährigen Zwischenspiel in Vermont lebt sie seit 1987 zusammen mit ihrem Hund und einem Ehemann in Seattle im Bundesstaat Washington.



Zusammenfassung

Für den Clan der Dufores im ländlichen Esperance ist das Leben alles andere als ein langer ruhiger Fluß. Gelegentliche Selbstverbrennungen, Erhängen oder absichtliches Ertrinken gehören für sie zum natürlichen Gang der Dinge. Und sie werden von Generation zu Generation weitergegeben. Angesichts der Probleme allerdings, die die männlichen Mitglieder der Dufores zu befallen scheinen, kann dieser Umstand niemanden sonderlich überraschen: Der alte Davy ist im wahrsten Sinne des Wortes weich im Kopf und Rich mit dem zweiten Gesicht gestraft, während Dennis vor Angst, er könnte jeden Moment fortgeweht werden, nie ohne Steine in der Tasche das elterliche Haus verläßt. Die Dufores-Männer sind also gewarnt - und deshalb trachten sie unablässig nach dem selbstbestimmten Tod, der sie vor ihrem grotesken Familienfluch bewahren soll. Die Frauen dagegen, allen voran Gran Marie, die seit über vierzig Jahren kein Auge zugetan hat, entwickeln übersinnliche Kräfte. Sie wachen über ihre von Obsessionen gehetzten Männer, um das Geschlecht der Dufores vor dem unausweichlichen Untergang zu bewahren.



Leseprobe

1. KAPITEL

Am 20. August 1956, auf dem Rücksitz des Chevy von Jeanette LaFleurs Vater, beschloß Dennis Dufore, daß er verliebt sei.

Es war nicht das erstemal, daß er zu diesem Schluß kam, er spürte es nur deutlicher als je zuvor. Er hätte sie am liebsten noch in dieser Nacht geheiratet, um die schwere Brust, die sich an seine Lippen und seine Nase preßte, und die andere, die unter seiner Hand heftig pochte, endgültig in seinen rechtmäßigen Besitz zu bringen. Jeanette LaFleurs Geruch, ihre Berührung und ihre Nähe machten ihn wahnsinnig; er wollte sie für immer.

Er sah ihre Zähne in der Dunkelheit schimmern, in ihren Augen spiegelte sich glänzend das Licht der Verandalampe. Er drängte sich enger an sie, fühlte, wie ihre Beine sich unter ihm öffneten. Jeanette hatte nichts Schüchternes an sich - das gefiel ihm wahrscheinlich am besten an ihr, weil er selbst so schüchtern war. Er mußte nicht so tun, als ob er sie liebte, um sie zu haben, und hinterher erwartete sie auch nicht, daß er sie entschädigte.

Natürlich, er liebte sie bis zur Raserei und verbrachte viele erbärmliche Stunden damit, sich vor sich selbst zu ekeln, weil er sie genauso benutzte, wie ältere Männer ihren Erzählungen nach Huren benutzten. ...

Produktinformationen

Titel: Die Geschichte der Dufores
Autor:
EAN: 9783442721177
ISBN: 978-3-442-72117-7
Format: Taschenbuch
Herausgeber: BTB Tb.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 380
Gewicht: 358g
Größe: H187mm x B119mm x T25mm
Jahr: 1997