Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Außerschulische Lernorte. Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll sich zentral mit außerschulischen Lernorten beschäftigt werden und die Frage geklärt werden, inwieweit es sinnvoll ist Lernprozesse außerhalb typischer Bildungsstätten, wie der Schule, zu fördern. Es ist nicht Sinn der Arbeit, möglichst viele Lernorte aufzuzählen, sondern vielmehr, die Vor- und Nachteile sowie ein außerschulisches Lernkonzept anhand des Beispiels einer Erlebniswelt aufzuzeigen. Folglich wird zunächst der Begriff Lernort definiert und anschließend die Notwendigkeit außerschulischer Lernorte herausgearbeitet. Im Anschluss wird das ausgewählte Beispiel eines außerschulischen Lernorts aufgezeigt: die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Es werden die Lerninhalte, die Vermittlung, die Zielgruppen und Kooperationspartner der Erlebniswelt geschildert und anschließend mit den zuvor zusammengefassten theoretischen Fakten verbunden. Des Weiteren wird grob der außerschulische Lernort Wald mit einbezogen, um die Vor- und Nachteil der Zoom Erlebniswelt kenntlich zu machen. Zuletzt wird noch die Frage beantwortet, ob das Konzept und die Angebote der Erlebniswelt lebensbegleitendem Lernen entsprechen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll sich zentral mit außerschulischen Lernorten beschäftigt werden und die Frage geklärt werden, inwieweit es sinnvoll ist Lernprozesse außerhalb typischer Bildungsstätten, wie der Schule, zu fördern. Es ist nicht Sinn der Arbeit, möglichst viele Lernorte aufzuzählen, sondern vielmehr, die Vor- und Nachteile sowie ein außerschulisches Lernkonzept anhand des Beispiels einer Erlebniswelt aufzuzeigen. Folglich wird zunächst der Begriff Lernort definiert und anschließend die Notwendigkeit außerschulischer Lernorte herausgearbeitet. Im Anschluss wird das ausgewählte Beispiel eines außerschulischen Lernorts aufgezeigt: die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Es werden die Lerninhalte, die Vermittlung, die Zielgruppen und Kooperationspartner der Erlebniswelt geschildert und anschließend mit den zuvor zusammengefassten theoretischen Fakten verbunden. Des Weiteren wird grob der außerschulische Lernort Wald mit einbezogen, um die Vor- und Nachteil der Zoom Erlebniswelt kenntlich zu machen. Zuletzt wird noch die Frage beantwortet, ob das Konzept und die Angebote der Erlebniswelt lebensbegleitendem Lernen entsprechen.

Produktinformationen

Titel: Außerschulische Lernorte. Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen
Autor:
EAN: 9783668258136
ISBN: 978-3-668-25813-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 53g
Größe: H211mm x B151mm x T6mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.