Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der neue deutsche Sprachbegriff

  • Kartonierter Einband
  • 306 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit dem Reputationsverlust der idealistischen Philosophie nach 1850 waren sprachtheoretische Grundsatzfragen vorwiegend unter dem ... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit dem Reputationsverlust der idealistischen Philosophie nach 1850 waren sprachtheoretische Grundsatzfragen vorwiegend unter dem Etikett Sprachpsychologie (als der vermeintlich exakteren Disziplin) verhandelt worden. Eine Diskursanalyse zeigt den Wiederaufstieg der Sprachphilosophie zum neuen Programm- und Fahnenwort im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts bis zu ihrem Resonanzverlust unter der gewandelten Ressourcenkonstellation nach 1933. Dabei erweist sich Sprachphilosophie als spezifisch deutsche Modernisierungsformel, die den öffentlichen Bedürfnissen der Weimarer Republik genügt. Philosophie konnotiert eine spezifisch deutsche Form der Wissenschaft. Sie wird als tiefere, grundsätzliche und deutsche Disziplin betrachtet, die der westlichen Soziologie und Psychologie (als den konkurrierenden Modernisierungsformeln dieser Zeit) letztlich überlegen ist.

Autorentext

Die Autorin: Alice Tomus, geboren 1975. 1994-2001 Studium der Germanistik und Geschichte in Siegen. 2001-2004 Mitarbeit am Forschungsprojekt Semantische Umbauten in den Geisteswissenschaften nach 1933 und 1945 an der Universität Siegen. Promotion 2004.



Zusammenfassung
quot;Es ist sehr spannend, diese historiographische Arbeit an einem neuen Geschichtsbild unseres Faches im Detail mitzuverfolgen." (Historiographica Linguistica)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Besinnung auf das Wesen der Sprache: Auftakt zu einer «neuen» Sprachphilosophie - Sprachphilosophie in der Weimarer Republik: Profilbildung und Emanzipation 1919-1925/26 - Neues sprachphilosophisches Selbstbewusstsein: Das Diskursfeld Sprachphilosophie 1927-1933 - Entwicklung des Diskursfeldes Sprachphilosophie unter der neuen Ressourcenkonstellation nach 1933.

Produktinformationen

Titel: Der neue deutsche Sprachbegriff
Untertitel: Zur Wiederbelebung der Sprachphilosophie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783631532157
ISBN: 978-3-631-53215-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 306
Gewicht: 412g
Größe: H212mm x B149mm x T22mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Theorie und Vermittlung der Sprache"