Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lebenserinnerungen

  • Kartonierter Einband
  • 364 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Alice Salomon (1872-1948) war eine Wegbereiterin der Sozialarbeit und hat die Entwicklung der deutschen und der internationalen Fr... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen

Beschreibung

Alice Salomon (1872-1948) war eine Wegbereiterin der Sozialarbeit und hat die Entwicklung der deutschen und der internationalen Frauenbewegung maßgeblich beeinflusst. Von den Nazis 1937 in die Emigration gezwungen, hat sie ihre Lebenserinnerungen in den USA auf Englisch verfasst. Ein wichtiges Dokument für alle an Alice Salomon und der Geschichte der Sozialarbeit und der Frauenbewegung Interessierte. Alice Salomon, geboren 1872 in Berlin; ab 1893 Mitarbeit in dem Reformprojekt »Mädchen- und Frauengruppen für soziale Hilfsarbeit«; 1899 Eröffnung des ersten Jahreskurses und 1908 der Sozialen Frauenschule in Berlin-Schöneberg, eine der weltweit ersten Ausbildungsstätten für Soziale Arbeit; 1902 Studium der Nationalökonomie, Geschichte und Philosophie, 1906 Promotion; seit 1900 eine der führenden Vertreterinnen der deutschen, seit 1909 auch der internationalen Frauenbewegung; 1929 Gründung des Internationalen Komitees Sozialer Schulen (heute: International Association of Schools of Social Work); 1933 Verlust aller öffentlichen Ämter; 1937 Ausweisung aus Deutschland, 1944 Erwerb der amerikanischen Staatsbürgerschaft; starb 1948 in New York. In den USA verfasst sie ihre Lebenserinnerungen unter dem Titel »Character is Destiny« auf Englisch. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der von Alice Salomon 1908 gegründeten Sozialen Frauenschule Berlin-Schöneberg erscheinen im Brandes & Apsel Verlag die Lebenserinnerungen Alice Salomons erstmals in ungekürzter Form. Die Autorin: Alice Salomon, geboren 1872 in Berlin; 1893 Mitglied der »Mädchen- und Frauengruppen für soziale Hilfsarbeit«, ab 1899 deren Vorsitzende; 1902 Studium der Nationalökonomie, 1906 Promotion; 1908 Eröffnung der Sozialen Frauenschule in Berlin-Schöneberg; zahlreiche öffentliche Ämter; 1929 Gründung des Internationalen Komitees sozialer Schulen, deren Vorsitzende sie wird; 1933 Verlust aller öffentlichen Ämter, Arbeit in einem Hilfskomitee für jüdische Emigranten; 1937 Ausweisung aus Deutschland, Exil in den USA; starb 1948 in New York.

Autorentext

Alice Salomon, geboren 1872 in Berlin; 1893 Mitglied der "Mädchen- und Frauengruppen für soziale Hilfsarbeit", ab 1899 deren Vorsitzende; 1902 Studium der Nationalökonomie, 1906 Promotion; 1908 Eröffnung der Sozialen Frauenschule in Berlin-Schöneberg; zahlreiche öffentliche Ämter; 1929 Gründung des Internationalen Komitees sozialer Schulen, deren Vorsitzende sie wird; 1933 Verlust aller öffentlichen Ämter, Arbeit in einem Hilfskomitee für jüdische Emigranten; 1937 Ausweisung aus Deutschland, Exil in den USA; starb 1948 in New York.

Produktinformationen

Titel: Lebenserinnerungen
Untertitel: Jugendjahre, Sozialarbeit, Frauenbewegung, Exil
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783860991190
ISBN: 978-3-86099-119-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Brandes + Apsel Verlag Gm
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 537g
Größe: H211mm x B148mm x T26mm
Veröffentlichung: 01.05.2008
Jahr: 2008
Auflage: erweiterte und überarbeitete Neuausgabe von 1983: