2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Homosexuelle in der NS-Zeit. Ihre Verfolgung, Ausgrenzung und Ermordung

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 2,3, Technische Universität Kaiserslautern ... Weiterlesen
30%
20.50 CHF 14.35
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 2,3, Technische Universität Kaiserslautern (Politikwissenschaft), Veranstaltung: "Grundlagen und Problemen des Politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland", Sprache: Deutsch, Abstract: Homosexuelle, oder auch "Schwule" genannt, leben genauso wie "normale" Menschen im 21. Jahrhundert. Sie werden von vielen Menschen auf der Welt nicht akzeptiert und anerkannt. Erst vor kurzem sprach sich der Friedensnobelpreisträger und frühere polnische Arbeiterführer Lech Walesa gegen Homosexuelle aus. Seiner Meinung nach sollten "Schwule" im Parlament in der letzten Reihe sitzen, am besten sogar hinter einer Mauer. Wann genau der erste Homosexuelle auftrat, lässt sich nicht feststellen. Jedoch kann man behaupten, dass es sie genauso lange gibt wie andere Menschen auch, also seit der Evolution. Selbst Prominente Leute wie zum Beispiel Fußballer können sich nicht einfach Outen, da ihre Karriere ansonsten schnell vorbei sein kann. Natürlich gibt es bekannte Leute, wie zum Beispiel Elton John, der seine Homosexualität öffentlich gemacht hat. Man könnte meinen, dass jüngere Menschen eine andere und lockerer Ansicht zu diesem Thema haben als die ältere Generation. Die Hausarbeit soll ein besonderes Augenmerk darauf legen, wie Homosexuelle unter der nationalsozialistischen Zeit gelitten haben und wie es ihnen in der heutigen Zeit geht.

Produktinformationen

Titel: Homosexuelle in der NS-Zeit. Ihre Verfolgung, Ausgrenzung und Ermordung
Autor:
EAN: 9783668020825
ISBN: 978-3-668-02082-5
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 47g
Größe: H211mm x B88mm x T12mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage.