Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vermittlung und Alterität

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vorgestellt und kritisch diskutiert werden die sozialisationstheoretischen Ansätze von Habermas, Oevermann, Lorenzer und Luhmann. ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Vorgestellt und kritisch diskutiert werden die sozialisationstheoretischen Ansätze von Habermas, Oevermann, Lorenzer und Luhmann. Bezugspunkt der Diskussion ist die Frage, inwieweit diese Theorien nicht nur erklären, wie gesellschaftliche Bedingungen ein autonomes und vernünftiges Individuum ermöglichen, sondern auch berücksichtigen, inwieweit Menschen in diesen Vermittlungen nicht aufgehen.

Autorentext
Alfred Schäfer ist Professor für Systematische Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Inhalt

Alterität: Der Symbolische Interaktionismus als Krise des Vermittlungsgedankens - J. Habermas: Sozialisation als produktive Vermittlung des voneinander Unabhängigen - U. Oevermann: Die Struktur sozialisatorischer Interaktion - A. Lorenzer: Der Versuch einer kritischen Perspektive auf die Vermittlung des Anderen - N. Luhmann: Die (Selbst-)Sozialisation des Intransparenten - Vermittelte Alterität

Produktinformationen

Titel: Vermittlung und Alterität
Untertitel: Zur Problematik von Sozialisationstheorien
Autor:
EAN: 9783663057567
ISBN: 978-3-663-05756-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 251g
Größe: H230mm x B156mm x T13mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2000