Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die wissenschaftliche Ansicht des Übernatürlichen

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Neben Charles Darwin hat der britische Naturforscher und Philosoph Alfred Russel Wallace (1823-1913) einen ebenso bedeutenden Beit... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Neben Charles Darwin hat der britische Naturforscher und Philosoph Alfred Russel Wallace (1823-1913) einen ebenso bedeutenden Beitrag zur Formulierung der Evolutionstheorie geleistet - doch er genoss lange nicht die Popularität wie der berühmte Darwin. Die beiden Wissenschaftler standen in regem Kontakt, diskutierten über Jahre die noch offenen Fragen der Evolution und es war Wallace, der Darwin überzeugte, sein Manuskript über die Entstehung der Arten zu veröffentlichen. Wallace, ein Autodidakt, gilt noch heute als Wegbereiter der Biogeographie und Ökologie. In den Jahren 1848 bis 1852 bereiste er das Amazonasgebiet, zwei Jahre später brach er für sechs Jahre ins Malayische Archipel auf, von wo er über hunderttausend gesammelte und präparierte Tier-Exemplare nach England schickte. Nach seiner Rückkehr arbeitete Wallace in der Royal Geographical Society als Sekretär. In seinem letzten Lebensabschnitt beschäftigte sich der Naturwissenschaftler mehr und mehr mit gesellschaftlichen und sozialen Fragen.

Autorentext
Alfred Russell Wallace (1823 - 1913) wurde in Usk, Monmouthshire geboren. Er arbeitete zunächst als Landvermesser, Zeichner und Kartograph. In Leicester machte er Bekanntschaft mit Henry Bates, der Wallaces Sammel- und Leseleidenschaft sowie dessen Begeisterung für die Reiseberichte Humboldts und Darwins teilte. Zusammen reisten sie 1848 nach Brasilien, erkundeten das Amazonasbecken, sammelten dort lebende Tierarten und machten diverse Aufzeichnungen. Wallace reiste 1852 zurück nach England und veröffentlichte seine Notizen. 1854 begab er sich für weitere Sammelarbeiten auf eine achtjährige Reise in den Malayischen Archipel, während der er seine Gedanken zur natürlichen Selektion niederschrieb. Darwin starb am 7. November 1913 in Broadstone, Dorset. Esther von Krosigk, geb. 1964 in Hamburg, studierte in München Japanologie, Neuere Geschichte und Kunstgeschichte. Nach ihrem Abschluss ging sie im Rahmen eines journalistischen Austauschprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Tokio, und arbeitete dann in den Redaktionen der Abendzeitung, des Bayerischen Rundfunks und der Bild-Zeitung. Bis 2002 war sie Redakteurin im Ressort Wirtschaft und Politik bei Bunte. Heute lebt Esther von Krosigk mit ihrer Familie in Berlin, arbeitet als freie Journalistin und schreibt Romane.

Produktinformationen

Titel: Die wissenschaftliche Ansicht des Übernatürlichen
Untertitel: Die wissenschaftliche Ansicht des Übernatürlichen
Autor:
Editor:
EAN: 9783836434898
ISBN: 978-3-8364-3489-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 231g
Größe: H211mm x B151mm x T12mm
Jahr: 2014
Auflage: Repr.