Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bildungschancen von Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Auseinandersetzung mit Diversität und Gender gewinnt aufgrund gesellschaftlicher Interessen, gesetzlicher Bestimmungen und dem... Weiterlesen
20%
49.50 CHF 39.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Auseinandersetzung mit Diversität und Gender gewinnt aufgrund gesellschaftlicher Interessen, gesetzlicher Bestimmungen und dem verstärkten Wunsch der Gesellschaft nach gelebter Gleichstellung aller Menschen immer mehr an Bedeutung. Dieser Umdenkprozess ist in der Gesellschaft nicht mehr zu stoppen und zieht strukturelle Änderungen in Organisationen des Zusammenlebens nach sich. Auch Bildungsinstitutionen sind davon betroffen. Es gibt bereits diverse wissenschaftliche Studien zu den Themenbereichen der Bildungsungleichheit, Geschlechterbenachteiligung und deren Ausschließungsprozessen, vor allem auf Deutschland bezogen, jedoch nur wenige in Bezug zu österreichischen Schulen. Speziell die Zusammenhänge zwischen Bildungsbenachteiligung und Geschlechtsdifferenzen werden in österreichischen Schulen kaum beachtet. In dieser Studie soll der Bildungsungleichheit im Hinblick auf Diversität zwischen Schüler/innen mit und ohne Migrationshintergrund und auf mögliche geschlechtsspezifische Ungleichheiten nachgegangen werden. Abschließend werden Schlussfolgerungen aus wissenschaftlichen Literaturvergleichen und der Analyse der empirischen Studie mit möglichen Lösungsansätzen aufgezeigt.

Autorentext

Der Autor Alfred Jehle absolvierte das Universitätsstudium Gender, Kultur und Sozialer Wandel an der Universität Innsbruck, ein Masterstudium zum Schulmanagement an der Donau Universität Krems und ein Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule in Stams.



Klappentext

Die Auseinandersetzung mit Diversität und Gender gewinnt aufgrund gesellschaftlicher Interessen, gesetzlicher Bestimmungen und dem verstärkten Wunsch der Gesellschaft nach gelebter Gleichstellung aller Menschen immer mehr an Bedeutung. Dieser Umdenkprozess ist in der Gesellschaft nicht mehr zu stoppen und zieht strukturelle Änderungen in Organisationen des Zusammenlebens nach sich. Auch Bildungsinstitutionen sind davon betroffen. Es gibt bereits diverse wissenschaftliche Studien zu den Themenbereichen der Bildungsungleichheit, Geschlechterbenachteiligung und deren Ausschließungsprozessen, vor allem auf Deutschland bezogen, jedoch nur wenige in Bezug zu österreichischen Schulen. Speziell die Zusammenhänge zwischen Bildungsbenachteiligung und Geschlechtsdifferenzen werden in österreichischen Schulen kaum beachtet. In dieser Studie soll der Bildungsungleichheit im Hinblick auf Diversität zwischen Schüler/innen mit und ohne Migrationshintergrund und auf mögliche geschlechtsspezifische Ungleichheiten nachgegangen werden. Abschließend werden Schlussfolgerungen aus wissenschaftlichen Literaturvergleichen und der Analyse der empirischen Studie mit möglichen Lösungsansätzen aufgezeigt.

Produktinformationen

Titel: Bildungschancen von Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund
Untertitel: Eine neue Perspektive im Hinblick auf Diversität und Geschlecht
Autor:
EAN: 9783330515178
ISBN: 978-3-330-51517-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 177g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2017