2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Über Epilepsie im Lichte der Kriegserfahrungen

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
30%
75.00 CHF 52.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt

- Verhältnis der epileptischen zu den hysterischen Anfällen.- I. Einzelne Anfallssymptome: Pupillen, Zungenbisse, Verletzungen, Urin- und Stuhlabgang, Art der Krämpfe, Babinskisches Phänomen, Auslösbarkeit der Anfälle (Carotiden-Kompression, Cocaininjektion).- Zusammenfassung.- II. Eigene Krankenbeobachtungen. Einteilungsprinzipien der Erkrankung Epilepsie.- 1. Abteilung: Sichere schon vor der Einstellung vorhanden gewesene Epilepsie.- 1. Gruppe: Zunahme im Dienst.- 2. Gruppe: Keine Zunahme im Dienst.- a) nervöse Stigmata schon in der Kindheit.- b) in frühester Kindheit gehirnkrank oder Krämpfe.- c) Alkoholismus der Eltern.- d) erbliche Belastung durch Epilepsie oder Geisteskrankheit.- e) Lues des Patienten.- f) Schädeltraumata ohne direkten Zusammenhang mit der Epilepsie.- g) ohne erkennbare Ä tiologie.- 3. Gruppe: Posttraumatische Epilepsie.- Schlußfolgerungen aus der 1. Abteilung.- Differentialdiagnose zu psychogenen Anfällen.- Zum Hysteriebegriff.- Psychogene, aber nicht hysterische Anfälle.- 2. Abteilung: Schon vor dem Kriege vorhandene epileptische Ä ußerungen.- 1. Gruppe: Früher nur 1 oder sehr seltene Anfälle.- 2. Gruppe: Früher nur Anfälle von Schwindel oder Bewußtlosigkeit ohne Krämpfe.- 3. Gruppe: Früher Absencen und andere Ä quivalente.- Schlußfolgerungen aus der 2. Abteilung.- 3. Abteilung: Nervös disponierte Individuen.- 4. Abteilung: Normale Individuen.- Kriegsliteratur über Epilepsie.- Zusammenfassung der Literaturerfahrungen.- Epilepsie und Dienstbeschädigimg bzw. zivile Unfallgesetzgebung.- Schlußzusammenfassung.

Produktinformationen

Titel: Über Epilepsie im Lichte der Kriegserfahrungen
Autor:
EAN: 9783642512445
ISBN: 978-3-642-51244-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 170g
Größe: H234mm x B159mm x T13mm
Jahr: 1917
Auflage: 1917